mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4147 - Thu., 30 Jan 2014

Gott versorgt dich

''Wirf dein Anliegen auf den HERRN; der wird dich versorgen und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen''.

Psalm 55,23


David betete in Psalm 55, 1-9 folgende Verse zum nachdenken (Hoffnung für alle): ''Beachte mein Gebet, o Gott, und wende dich nicht ab von meinem Flehen! Höre doch und gib mir Antwort! Meine Sorgen lassen mir keine Ruhe mehr. Stöhnend irre ich umher und höre, wie die Feinde mich anpöbeln. Sie bedrängen mich und wollen mir schaden, voller Hass feinden sie mich an. Mein Herz krampft sich zusammen, Todesangst überfällt mich. Furcht und Zittern haben mich erfasst, und vor Schreck bin ich wie gelähmt. Ach, hätte ich doch Flügel wie eine Taube, dann würde ich an einen sicheren Ort fliegen! Weit weg würde ich fliehen - bis in die Wüste. Schnell fände ich eine Zuflucht vor dem Unwetter und dem wütenden Sturm''. Eindringliche Worte, die wir vielleicht in manchen gefühlten Momenten unseres Lebens ein wenig nachvollziehen können? Wir haben auch mal große Lust, einfach davon zu fliegen, und allen Druck, alle Sorgen und alle Last abzuwerfen, nichts mehr zu tun haben wollen, mit Menschen, die einem auf die Nerven gehen, und einfach zur Ruhe kommen. Man müht sich ab und nichts scheint wirklich zu gelingen. Man investiert sich und seine Zeit, gibt sein Bestes und es kommt nichts dabei heraus - nicht wirklich ermutigend. Dann ist man tatsächlich mitunter wie gelähmt und will sich nur noch die Decke über den Kopf ziehen und abtauchen - den Meeresboden abtasten und Muscheln sammeln.

Was machte David? Er bittet Gott darum seine Gebete zu beachten - das war nicht selbstverständlich. Der Heilige Geist war im Alten Testament nur immer zeitlich beschränkt für bestimmte Menschen und besondere Aufgaben die Kraftquelle. Darum suchte David den Gott an den er von Herzen glaubte und kommt am Ende des Psalms in Vers 23 zu der wunderbaren Aussage: ''Überlass alle deine Sorgen dem Herrn! Er wird dich wieder aufrichten; niemals lässt er den scheitern, der treu zu ihm steht''. Und die Treue ist in erster Linie der Verbündete unseres HERRN wie wir in Psalm 33,4 lesen: ''Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig, und all sein Tun ist Treue''. Gott ist treu, auch wenn wir es damit nicht immer so genau nehmen oder zu schwach sind (2. Timotheus 2,13). So manche Enttäuschung tut weh und gerade wenn wir mit unserem Latein am Ende sind, dürfen wir uns an Menschen wie David erinnern, die trotz aller Nöte und schwierigen Umstände sich an den treuen Vater im Himmel erinnern lassen und IHM seine Anliegen bringen. Wir sollen das, was uns belastet und was uns ein Anliegen ist, nicht sammeln und beobachten, oder in den Keller unserer Seele verfrachten und es archivieren, sondern es auf den HERRN werfen. Gott sorgt sich um dich, denn du bist teuer erkauft (1. Korinther 7,23) und du sollst dich um nichts (!) sorgen (Philipper 4,6). Das zählt heute und auch morgen für dich und für mich. Alles wird gut.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker