Warning: file(reff123ffer.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/30/d16056076/htdocs/home/daily-message/mobiarchiv.php on line 14
mobi.daily-message.de die Kurzandacht fürs Mobile, Nr.: 5681 - Quelle des Lebens

mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5681 - Fri., 13 Apr 2018

Quelle des Lebens

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst

Offenbarung 21,6


Es gibt im Leben immer wieder kleinere oder größere Durststrecken. Chaotische Tage, ich habe es erst kürzlich so erlebt, an denen eigentlich gar nichts so läuft wie geplant. Schon am Morgen fängt es an, Auseinandersetzungen, Streit, schlechte Laune.

Und schon passiert es, dass verletzende Worte fallen, dass wir einander nicht mehr zuhören und jeder nur mehr das Seine durchsetzen möchte. Solche und viele andere Situationen im Alltag leeren unseren Tank, rauben uns Frieden, Ruhe und Kraft.
In Matthäus 11,28 spricht Jesus : Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe geben.

So wie mein Körper immer wieder frisches Wasser zum Leben braucht, so braucht auch meine Seele lebendiges Wasser. Jesus bietet mir an mit meinem Durst zu ihm zu kommen, er schenkt mir dieses Wasser umsonst. Dieses Wasser des Lebens brauche ich nicht nur in Notsituationen, sondern täglich in den kleinsten Herausforderungen des Alltags, weil ich eben nicht perfekt bin und immer alles richtig mache. Jesus kennt mich mit all meinen Fehlern und Schwächen. Er weiss alles und spricht mir in alledem seine bedingungslose Liebe zu.
Berge mögen einstürzen und Hügel mögen wanken, aber meine Liebe zu dir wird nie erschüttert, und mein Friedensbund mit dir wird niemals wanken. Das verspreche ich, der Herr, der dich liebt!» Jesaja 54,10
Joh. 4,14 Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt
Psalm 36,10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht

Das darf ich immer wieder erleben. Wenn ich mich in solchen Situationen zurückziehe, meine Bibel zur Hand nehme und Zeit mit Gott verbringe, sein lebendiges Wasser in mir aufnehme, verändert sich meine Sichtweise und ich kann gestärkt in den Alltag zurückkommen. Gott spricht durch einen Bibelvers oder ein Bild, zeigt mir auch meine Fehler und Schwächen. Und so entsteht nach einem Streit wieder Versöhnung, wir können einander vergeben und Wut oder Zorn verschwinden.
Epheser 4,26-27 Wenn ihr zornig seid, dann ladet nicht Schuld auf euch, indem ihr unversöhnlich bleibt. Lasst die Sonne nicht untergehen, ohne dass ihr einander vergeben habt
In der Wüste der Angst,
in der Dürre der Einsamkeit,
umgeben von Steinen der Verzweiflung,
rissig geworden, ausgetrocknet,
tot, ohne Hoffnung auf Leben,
abgeschnitten von der Quelle,
dürstend nach Wasser,
schreie ich zu Gott:
Laß Tau vom Himmel fallen,
schick einen Regen,
sende Wasser,
nur ein schmales Rinnsal,
laß mich nicht verdursten.
Und er verspricht:
Schau nicht auf die Wüste,
sieh nicht auf die Dürre.
Nicht nur Tau und Regen,
nicht nur Tropfen und Rinnsal
warten auf dich.
Fülle will ich schenken,
Quellen sollen hervorbrechen
Ströme sollen fließen,
Ströme des Lebens.
Und Neues beginnt,
wächst aus verkrusteter Erde
(Verfasser unbekannt)

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker