mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3358 - Sat., 03 Dec 2011

Weihnachtsmühen

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

(Matthäus 11/28-29)


Wie geht es euch, habt ihr auch soviel zu tun? Im Moment geht’s bei mir drunter und drüber. Neben Weihnachtsputz in der Firma und diversen Nebenjobs, habe ich auch noch die Weihnachtspaketaktion “ Hoffnung und Freude „ unter Dach und Fach bringen müssen. Das heißt ein Monat Zusatzarbeit, in werben, beten, hoffen und Pakete einsammeln und sie in meinen Keller lagern. Gestern wurden die 285 Pakete von der Spedition abgeholt. Es ist jedes Mal wieder eine Freude, ein Segen und eine Möglichkeit um das Wort zu verkünden. Es ist eine Freude, aber es ist auch trotz fleißiger Helfer sehr mühsam. Alles zusammen raubte mir einfach die Kraft und ich bin erledigt. Nebenbei habe ich ja auch noch ein Leben das mit Haushalt und Kind zu Pflichten aufruft, die im Moment etwas vernachlässigt wurden. Keine Sorge dem 14 jährigen Kind geht es dennoch gut, aber die Wohnung schreit regelrecht nach Sauberkeit. Weihnachtsputz ist nun angesagt und noch rufen diverse Pflichten von außen. Das Begräbnis der lieben Nachbarin, Adventveranstaltung der Gemeinde, Weihnachtfeier der Firma. Schritt für Schritt muss ich mich nun meiner Häuslichen Glanzvollen Freude entgegen arbeiten. Soweit meine Zeit und meine Kraft ausreichen, bevor ich auf den nächsten Termin springe, mühe ich mich auch meine Wohnung weihnachtlich zu dekorieren und zu reinigen.

Gestern ists geschehen, ich stand mitten im Chaos und konnte nicht weiter. Irgendwie sah es bei mir überall aus und ich fand einfach keinen Anfang und kein Ende. In Anbetracht meiner Verzweiflung am Ende meiner eigenen Kraft, Stärke und Mutes und inmitten meines Chaos in der Wohnung und vor allem dem Zustand meines aufgewühlten Herzen, leitet mich der Heilige Geist ins Wort. Ich nahm die Bibel und blätterte darin. Meine Augen blieben in Matthäus 11 bei den Versen 28 und 29 hängen.

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

Ich saß still da und atmete auf. Ich sog den Gedanken der Ruhe in mich ein. Es war so schön. Ich spürte so sehr die Nähe des Herrn. Ich dankte ihm und ich sagte Ja! Ich sagte Ja zu Gott und seiner Ruhe! Ich spürte förmlich wie sie in mich einfloss. Ja so ist es. Wieder hat mir der Herr seine Lebendigkeit, seine Nähe und seine Wahrhaftigkeit gezeigt und er hat mir seine Verheißung wahrgemacht.

(Matthäus 28/20)
….Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Amen
.

Wenn ihr auch Weihnachts -abgemüht seid dann lasst euch vom Heiligen Geist ins Wort begleiten und trinkt von der Quelle des Lebens. Das ist genau, dass erquicken das wir brauchen, das erquicken das David im Psalm 23 erwähnt und das Gott uns geben möchte.

Seid gesegnet mit Kraft und Odem, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker