mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 2855 - Sun., 18 Jul 2010

Aus unvergänglichem Samen

Als Wiedergeborene, nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem durch das lebendige und für ewig bleibende Wort Gottes.

1. Petrus 1, 23


Wir sind von Gott in einem unergründlichen und unverständlichen autoritativen Akt der Liebe in Jesus Christus wiedergeboren worden. Das heißt: Gott hat Sich entschieden, eine genau bestimmte Anzahl von Menschen in Seinen ewigen Bund hineinzunehmen. Obwohl wir alle zusammen tot waren in den Übertretungen, Sünden und Begierden, hat Er Sich dazu entschlossen, uns ein neues Leben zu schenken. Das Ziel dieses Lebens ist es, dass alles zu Gottes Ehre dient. Nicht der erlöste Mensch steht im Mittelpunkt des Geschehens, wie wir das am liebsten hätten. Es ist auch nicht die Erde, die im Zentrum unseres Sonnensystems, sondern die Sonne. So wie es die Sonne ist, um die wir unser Leben lang die Bahn drehen, so ist es das Licht und die Erkenntnis Gottes worum sich unser ganzes Leben drehen soll. Gott allein ist es, Dem alle Ehre gebührt und Dem wir dienen sollen. Und Er hat bestimmt, dass einander als gemeinsame Glieder des Leibes Christi helfen und beistehen sollen. Jeder von uns ist mit einer Vielzahl von geistlichen Gaben ausgestattet. Diese nun sollen wir einsetzen, um einander beim Wachsen und Reifen zu helfen. Zugleich dürfen wir uns auch von anderen helfen lassen und sie um Hilfe bitten, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Es ist genial, dass deine Gemeinde der örtliche Leib Christi ist. Es gibt so viele geniale Parallelen zwischen dem menschlichen Körper und der Gemeinde mit Jesus als Haupt. Die Suche nach diesen ist sehr lohnenswert für jeden Gläubigen.

In unsere örtliche Gemeinde hinein hat Gott uns wiedergeboren. Nicht einfach nur in einen „mystischen“, unsichtbaren, weltweiten Leib Christi, sondern in eine sichtbare, reale örtliche Versammlung hinein. Das Leben in dieser Gemeinde kann manchmal ganz schön anstrengend sein, auch gerade dann, wenn es Leute gibt, die meinen, sie müssten uns von einem Tag auf den nächsten zu perfekten Christen machen. Aber gib auch dann deine Gemeinde nicht auf, sondern lebe für sie und stelle ihr deine Gaben zur Verfügung! Sie braucht dich nämlich! Sobald Gott uns wahrlich und wahrhaftig in eine Gemeinde hinein wiedergeboren hat (das ist jetzt nämlich deine Familie, und die sucht Gott dir aus, nicht du selbst!), möchte Er, dass du weißt: Du bist jetzt für immer Sein. Niemand und nichts kann dich jemals wieder aus der Hand Gottes herausreißen, denn der Same Gottes (Sein Kind, also du!) ist unvergänglich! Wenn du wirklich durch das lebendige Wort Gottes wiedergeboren bist, dann bist du es für immer.

Die Frage, die sich nun stellt, ist: wie erkenne ich, dass ich durch das Wort Gottes wahrhaftig wiedergeboren bin? Paulus schreibt an die Korinther (1. Kor. 1, 18):

„Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren gehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft.“

Hat dir Gott, der Herr, die Augen des Herzens geöffnet dafür, dass es wirklich absolut und unbedingt notwendig war, dass der Herr Jesus ans Kreuz gehen musste, um für dich zu sterben und dadurch deine Sünde und Schuld bezahlen? Hat Er dir gezeigt, dass es deine persönliche Schuld war, die da oben am Kreuz gesühnt wurden? Hast du Buße getan über deinen Sünden und versuchst jetzt, ein Leben zur Ehre Gottes zu leben? Dann (und nur dann!!!) darfst du wissen, dass du durch das lebendige und für ewig bleibende Wort Gottes wiedergeboren bist.

Gottes Segen mit dir!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker