Gottes letztes Wort -|- Andacht von Jonas Erne (Daily-Message-Archiv, 09. Sep 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2543

für den 09. Sep 2009 - Autor:

Gottes letztes Wort

Nachdem Gott vor Zeiten manchmal und auf mancherlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten, hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn.

Hebräer 1, 1 *©*
 

Über viele Jahrhunderte hinweg hat Gott zu den Menschen geredet durch Propheten, von denen jeder ein Stück der gesamten Wahrheit sehen konnte. Bestimmt wussten viele Propheten noch einiges mehr, als was wir von ihnen lesen, König David zum Beispiel, wusste einiges über die Vergebung der Sünden, wie wir aus seinen Psalmen lesen können. Diese Schriften wurden gesammelt, und ermöglichten den Schriftgelehrten ein sehr umfassendes Bild von dem, was Gott mit den Menschen vorhat.

Doch als gerade das eintraf, was Gott durch die Propheten vorausgesagt hatte, nämlich, dass Jesus Christus zur Erde kommen wird, wollten sie es nicht glauben. Sie hatten alle Informationen, doch die Schriftgelehrten hatten einen Schleier über ihren Augen, so dass sie die Wahrheit nicht erkennen konnten. Sie nahmen Anstoß an jenem Jeschua, der von sich selbst sagte: Ich bin dazu geboren, ein König zu sein. Sie sagten sich: Wie kann ein Handwerker aus einer einfachen Handwerkerfamilie diesen Anspruch erheben? In diesem Unglauben verschlossen sie ihre Augen vor der Wahrheit, sie wurden töricht und brachten ihn um. Doch genau dies geschah, damit dieser Jeschua, Sohn der Maria, seine Mission auf Erden erfüllen konnte.

Er, dieser Jeschua, musste sterben und auferstehen, und wurde dadurch zu Gottes letztem Wort an diese Welt. Wer ihn nicht akzeptieren will, wird töricht und verfällt dem letzten Gericht. So ist es der Wille Gottes, und niemand kann ihm vorschreiben, was er zu tun hätte. Einzig Gottes Gerechtigkeit ist wirklich gerecht, und einzig Gottes Wille zählt letztendlich. So lasst uns nun unter die mächtige Hand Gottes demütigen, lasst uns ihm dienen mit allem, was wir sind und haben, nur dann kann unser Tun und Wollen wirklich Wert bekommen. Was nicht Gottes Willen entspricht, ist wertlos und wird unter der Last seiner Wertlosigkeit zusammenbrechen.

Gottes Wille ist ein für alle Mal in der Bibel niedergelegt. Jesus ist dafür gestorben, um diesen Willen Gottes zu demonstrieren und zugleich um ihn zu besiegeln und autorisieren mit seinem eigenen Blut. Das Blut, das Jesus vergossen hat, ist wie ein Siegel unter dem Willen Gottes, der in der Bibel festgehalten ist. Damit haben wir auch einen zuverlässigen Maßstab, mit dem wir alle neuere Prophetie prüfen sollen. Was diesem Maßstab nicht standhalten kann, ist nichtig und wertlos.

()


Zur Homepage von Jonas Erne  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jonas Erne eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Unverändert' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5899 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'And darkness covered the earth' | afrikaans: 'Die Noue Poort' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.