Die 3 Geschichten deines Lebens (1) -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 11. Jun 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2453

für den 11. Jun 2009 - Autor:

Die 3 Geschichten deines Lebens (1)

Alle haben den Weg verlassen verdorben sind sie alle, ausnahmslos. Niemand ist da der Gutes tut, nicht einer.

Römer 3/12 *©*
 

Heute möchte ich euch ein ganz persönliche Frage stellen. Ja, genau dich mein ich, dich ganz persönlich.! Wer bist du? Oder wer denkst du zu sein?
Was immer du über dich denkst, es stimmt gewiss nicht alles, was man dir über dich vielleicht beigebracht hat.
Es gibt drei Geschichten über dein Leben. Ich frage dich welcher Geschichte schenkst du Glauben!

1.Geschichte deine persönliche Biographie

Steht ein Ja oder ein nein über deinem Leben? Kannst du dein Leben, deine Geschichte annehmen? Schon vor unserer Geburt wurde uns vermittelt ob wir willkommen sind oder ob wir eine Last im Leben unsere Eltern waren. Und schon im ersten Lebensjahr haben sich alle Grundmuster für unsere Wahrnehmung erwiesen. Die Wahrnehmung der Welt in unserm Umfeld. Wir empfangen destruktive oder aufbauende Botschaften..zb du bist doch Papas Liebling oder sei endlich einmal still du nervst,..und wir sind diesen Botschaften gegenüber weitgehend wehrlos. z.B. .das Liebe als Ergebnis von Leistung oder Brav sein ist und das wir es gar nicht verdient haben geliebt zu werden. Für unser späteres Leben gilt dann, in dir lebt das Kind das du warst. Du bist das was man dir beigebracht hat und das hat oft Folgen für das Verhältnis zu Gott.
''Vater'' kann ein sehr belastender Begriff sein wenn man z.B. einen schlagkräftigen erzieherische Vater hatte, einen Vater der zuschlug oder einen Vater der so wie meiner aus meinem Leben schied und mich alleine lies. Wie kann man Gott Vater akzeptieren wenn unser Bild vom schlechten oder fehlenden Vater geprägt ist? Mein Vater nahm sich als ich 12 war das Leben und ich klagte Gott an, weil er dies zu lies. Als ich Gott Vater als Vater akzeptieren sollte, konnte ich es nicht und irgendwann spürte ich es so, als wäre dieser Vater auch verschwunden. Natürlich konnte ich nur so denken, weil mein Kindliches- Leben vom negativen Erleben geprägt war. Ich wusste bis dahin, Väter gehen weg! Bis zum 8. Lebensjahr entscheidet sich der Mensch im allgemeinen für einen Lebensstil. Ich tat es mit 12 ich wurde zum Rebell. Ein rebellischer Teenager der sich niemals geliebt und stets verlassen fühlte. Ich wuchs mit diesen Gefühlen heran zur Frau und ich schlug mich recht rebellisch durchs Leben. Meine Rebellion richtet sich zuerst gegen das Leben, später gegen Gott. Mit großer Geduld führte er mich mehr und mehr zurück in seine Arme. Er bewies mir das er ein ''Guter Vater'' war, er lehrte mich sein Kind zu sein.

(Korinther 15/10)

Aber durch Gottes Gnade bin ich es dennoch geworden und sein gnädiges eingreifen ist nicht vergeblich gewesen!…

(Johannes 14/17-18)

….aber ihr kennt ihn er wird bei euch bleiben und in euch leben.
Ich lasse euch nicht wie Waisenkinder alleine…


..und es stimmt er tat es bis heute nicht! Meine Biographie, eine Lebensgeschichte die jeder von uns hat. Wie sieht euer Leben aus wo durch wurde euer Denken geprägt?

Die 2.Geschichte über dich- Eine Sündengeschichte!

.. wir sind Fleisch, (damit ist nicht der Leib gemeint)
Da ist etwas das ist und bleibt restlos verdorben und kann niemals verändert (geheiligt) werden. Das Tragische, wir verwechseln ständig, die erste mit der zweiten Geschichte, ich bin böse und verdorben. Wir verwechseln die Sünde in uns mit den Lügen über uns.
Wenn wir in unserer Kindheit Erziehung genossen haben, die uns immer als böse hergestellt hat, wenn unser Eltern uns mit Aussagen geprägt haben in denen sie unser Verhalten als böse schmutzig oder dumm herstellten, dann ist es leicht möglich das wir uns im Fleisch als böse,schmutzig oder dumm betrachten. Dann haben wir ein JA zur Sündegeschichte. Dann glauben wir, wir sind durch und durch verdorben und schlecht. Dann erliegen wir im Glauben unsere Prägung, die wir seit Kind auf gegen uns haben. Im Grunde stimmt es ja, Gott sieht uns als schlecht an.
Er sagt sogar in Römer 3/12 alle haben den Weg verlassen verdorben sind sie alle, ausnahmslos. Niemand ist da der Gutes tut, nicht einer.
Aber als wir zu Jesus umkehrten hat unser Sündengeschichte ein Ende gefunden. Durch Umkehr und Busse wurden wir unserer Sündengeschichte entledigt! Ein für allemal und für immer und ewig sind wir von unser Sündenschuld befreit. Freigekauft durch Jesus Tod am Kreuz! Ja, auch du!

(Römer 7/24-25)

Ich unglückseliger Mensch. Wer rettet mich aus dieser tödlichen Verstrickung?
Gott sei gedankt durch Jesu Christus unseren Herrn er hat es getan.

(Römer 6/5)

.. Der alte Mensch, der wir früher waren ist mit Christus am Kreuz gestorben. Unser von Sünde beherrschtes ''ICH ''ist damit tot und wir müssen nicht mehr länger Sklaven der Sünde sein Amen

Fortsetzung folgt morgen. Seid herzlichst gesegnet

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Faith and discipleship
with the Word of God
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'God is without iniquity' | afrikaans: 'Skaduwee Christen' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.