Verflüssigt und zerstreut -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 10. Jun 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2452

für den 10. Jun 2009 - Autor:

Verflüssigt und zerstreut

Dann sagte er zu ihnen geht in die ganze Welt und verkündet die gute Nachricht allen Menschen.

(Markus 16/15-16) *©*
 

Grüß euch, wie geht es euch heute, seid ihr gestärkt im Glauben und mit dem Heiligen Geist gefüllt? Ist euer Leben grad so wie ihr es euch wünscht? Unser Leben ist uns von Gott gegeben und die meisten von uns haben auch sicher eine persönliche Beziehung zu Gott. Sind wie ich, einmal richtig zum Herrn Jesus umgekehrt und haben sich und ihr Leben dem Herrn übergeben. Wir haben die Quelle des Lebens erkannt und knien vor ihr. Aber was aber machen wir daraus? Wir leben in der Gnade Gottes und können aus den vollen schöpfen? Aber tun wir das wirklich? Aus dem Vollen schöpfen? Oder nehmen wir uns nur das was wir zum Leben brauchen? Nehmen wir Gott nur in Anspruch wenn uns wo mangelt, spiest und zwickt. Oder trinken wir täglich aus der Quelle des Lebens. Und lassen wir uns auffüllen durch seinen Geist? Damit es für uns und auch noch den anderen zum Segen wird. Wir haben durch Gott, Leben im Überfluss und damit wird gemeint “Mehr als man braucht, als nötig ist” …ja so richtig überfliesen. Ich denke die wenigsten von uns kennen dieses Überfliesen. Leider, ich denke auch ich bin weit entfernt davon, dieses Überfliesen der Gnade Gottes für mich und den anderen so richtig zu begreifen. Obwohl ich eine kleine Ahnung habe wies sein könnte und manchmal gelingt es mir doch, mich so richtig aufzufüllen das ich übersprudle voll Begeisterung für den Herrn und das was ich für ihn im Herzen hab auch auf der Zunge trage. So ist es denk ich auch gemeint vom Vater. Diese Freude die ein aufgefülltes Leben bring, ein für den Herrn brennendes Herz zu haben ist einfach unbeschreiblich. Aber wir Menschen haben kein Ahnung wie dies auf Dauer zu halten ist. Wir sind leider im Denken zu klein und im Handeln zu lax. Wir können dieses Freuen und Übersprudeln nicht in der Waage halten. Wir sind zwar Kinder Gottes und ehrlichen Herzens auf dem Weg mit Gott. Wir stehen in seiner Gnade und in seinen Überfluss als sein Leib, aber wir sind auch großteils nur mehr

verflüssigt und zerstreut.. Denn wir haben….

Jede Menge Spaß - aber keine große Freude

viele kleine Lüste - aber keine große Leidenschaft

viele belanglose Geschichten - aber kein packende Vision

Wir machen Geschichten - aber nicht Geschichte

Wir hören viele Nachrichten - aber da ist keine Botschaft.

Wir sind in der Freude und dennoch unzufrieden, geschmälert durch unser eigenes Denken. Wir trauen uns unsere Leidenschaften nicht mehr auszuleben und unsere Visionen sind untergegangen im Leben, im Fluss der Zeit. Unser Geschichten sind gut, aber schnell vergessen. Wo sind denn die großen Helden in dieser Zeit? Wo ist er einzelne der draußen steht im Kampf mit der Waffenrüstung? Wo ist das Leben eines Menschen der Geschichte schreibt! Geschichte für Gott, wie er es selbst für uns tat.
Ja Gott lies Menschen für sich Geschichte schreiben, die er in einen wunderbaren Sammelband zusammentrug und uns als sein Wort offenbarte. Wir die Gott annahmen haben dieses Buch als das beste unseres Lebens erkannt, das Buch - die Bibel. Ein Sammelband von Lebensgeschichten, in dem geschrieben steht das sich Menschen mit ihren ganzem Leben für Gott hingaben, so wie Jesus selbst sich für uns hingab, weil sein Vater Gott selber es so wollte. Gott schrieb Geschichte - wir nur Geschichten. Woran liegt es? Ich bin mir sicher nicht am Wetter! Nicht an der Zeit! oder sonst was!, sondern an uns selber. Ja wir sind selbst unser Hindernis, dass wir uns nicht hinauswagen. Wir haben kein Visionen mehr, weil wir im ''Alltäglichen'' hängen bleiben und uns oftmals nur um uns selbst drehen. Uns gehts noch zu gut! Trotz Alltagssorgen! Wir hören Unmengen von Nachrichten, von Katastrophen, Mord und Todschlag. Überall sterben Menschen. Unglück über Unglück, wir sind erschüttert. Aber was tun wir? Wir hören Nachrichten, aber wir hören keine Botschaft.

Doch so ist es nicht, so soll es nicht sein!!

Wer die Bibel kennt der weis Bescheid. Wir leben in der letzten Zeit und da geht’s nun mal so zu und fürchtet euch nicht, aber es wird noch schlimmer kommen. Bitte auf was für eine Botschaft warten wir denn. Haben wir vergessen wer die Botschafter Gottes sind? ''Wir'' ja Wir wurden doch als Gottes Botschafter auserwählt. Wir seine Jünger wurden in die Welt gesandt um die Botschaft weiter zu geben.

(Markus 16/15-16

Dann sagte er zu ihnen geht in die ganze Welt und verkündet die gute Nachricht (die Botschaft) allen Menschen. Wer zum Glauben kommt und sich taufen lässt wird gerettet, wer nicht glaubt wird von Gott verurteilt!

Ich sag euch, ich erlebe die schlimmen Nachrichten der Welt, als Aufruf zur Botschaftsverkündung. Mich drängt es nach draußen um das Wort des Herrn zu verkünden, das nicht nur einer verloren geht. Kommt macht mit! Ich bin mir sicher es gibt sie noch diese Gotteshelden deren Geschichte längst niedergeschrieben steht.Ich bin mir sicher das wir selbst eine Geschichte im Buch des Lebens stehen haben, wo wir die Helden Gottes sind! Wir wissen nicht wie viel Zeit uns noch bleibt, lasst uns die Vision Gottes ausleben, die er hatte als er seinen Sohn Jesus Christus für unser Schuld ans Kreuz nagelte.Gott hatte eine Vision und zwar für “Uns - für uns alle.” seid herzlich gesegnet Amen

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gnade vor Recht' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
EFG Wuppertal-Wichlinghausen
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'To continue with the blessing of God' | afrikaans: 'Toe hulle God se Seun doodgemaak het, skryf God 'n nuwe Testament' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.