Kindererziehung die Frucht bringt! (2.Teil) -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 10. Jan 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2301

für den 10. Jan 2009 - Autor:

Kindererziehung die Frucht bringt! (2.Teil)

hr Kinder gehorcht euren Eltern, wie es der Gemeinschaft mit dem Herrn entspricht, denn so ist es recht!

Epheser 6/1 *©*
 

Kindererziehung ist ein heikles Thema, besonders wenn es um Kinder von Christen geht. Viele christliche Eltern schaffen es leider nicht, den Kindern bis zu Großjährigkeit ihre Linie anzusagen. Wenn die Kids pubertierend anfangen sich zu behaupten, gerade dann wo sie eigentlich die starke Hand am meisten bräuchten, werfen viele Eltern verzweifelt das Handtuch. Die Kinder bekommen da wo sie am nötigsten Hilfe brauchen keinen Wegweiser mehr und dürfen/müssen lernen sich selbst zu entscheiden. Sie bekommen Entscheidungsfreiheit bei Besuchen verschiedener Veranstaltungen in der Welt oder auch beim wichtigsten, dem Besuch des Sonntäglichen Gottesdienstes. Wenn man die Eltern darauf anspricht wieso sie ihre Kinder nicht zum Mitgehen bewegen, erklären sie mit saurer Miene das Gott ja auch niemanden zwingen möchte zu ihm zu kommen. Da sie es leid sind jeden Sonntag sich mit den Kids das selbe anzutun, lassen sie ihren Kindern die Entscheidung. Da bleiben unmündige Kinder unbeaufsichtigt zu Hause vor dem Fernseher, obwohl sie eigentlich während der Predigt in der Kinderstunde die Nahrung für ihre Seelen bekommen könnten.
Es ist aber ein großer Unterschied zwischen zwingen/ gezwungen werden und Gehorsam! Gehorsam den Eltern gegenüber und vorallem Gehorsam gegenüber GOTT!
Ein Bruder sagte mal im Gottesdienst, entweder erziehst du deine Kinder oder dein Kinder erziehen dich! Dann hast du was falsch gemacht.
In der vorherigen Andacht schrieb ich den Vers aus den Sprüchen” Erziehe dein Kinder mit Strenge, dann kannst du Hoffnung für sie haben! Lass sie nicht in ihr Verderben laufen!
Ich frage euch, wer hat bei euch die Oberhand? Wer bestimmt bei euch die Regeln? Sind die Regeln die du in deinem Hause hast, mit den Regeln des Herrn im Reinen?
Gott sagt nirgends das Kinder sich selbst entscheiden sollen und ich sage bewusst nicht Teenager oder Jugendliche, denn sie sind in meinen Augen Unmündige bis zur Großjährigkeit die erst mit 18 Jahren beginnt! Solange sind sie unter der Erziehungsfürsorge der Eltern oder sollten sie sein! Ich weis selbst als dreifache Mutter, dass es viele moderne Erziehungsmethoden gibt, aber nicht alles ist gut für die Kinder. Besonderst das Mitsprache Recht ist ein sehr beliebter Erziehungsstil. Meine Kinder durften sehr wohl ihre Meinung/Wünsche äußern und ich sah mir ihre Belangen gut an, aber sie mussten sich meiner Erziehung beugen. Denn ich wusste besser was ihnen gut tut, was gut für sie ist.
Nirgends in der Bibel steht das Kinder ein Mitsprache Recht haben und das sie Freiräume zur Selbstentscheidung haben dürfen/sollen.
Nein es stehen sehr deutliche Worte für die Kinder in der Bibel. Das sie Vater und Mutter ehren sollen steht in den 10 Geboten im Moses und im Epheserbrief. Ehrt ein Kind seine Eltern wenn bockig ist, es seinen Willen durchsetzt? Ehrt es sie wenn es den Eltern Kummer bereitet weil sie sich von Gott abwenden, eigene Wege gehn?

Im Epheserbrief 6 /1-3 steht,

Ihr Kinder gehorcht eure Eltern, wie es der Gemeinschaft mit dem Herrn entspricht, denn so ist es recht. Du sollst deine Vater und dein Mutter ehren, das ist das erste und grundlegende der Gebote, die das Verhalten der Menschen untereinander betreffen. Darum folgt ihm auch die Zusage, dann wird es dir gut gehen und du wirst lange leben auf dieser Erde.

Gott hat dem Gebot du sollst Vater und Mutter ehren einen besonderen Stellenwert gegeben, es ist das erste Gebot dasnach dem Göttlichen uns Menschen betrifft. Er hat sich dabei etwas gedacht!

Kinder sind ein Geschenk des Herrn und Gott gab Regeln um die Kinder zu erziehen zu zügeln und er erwartet von uns das wir diese Regeln verwenden, ja im Gehorsam zu ihm, diese bewusst anwenden/einsetzen. Wir sind nicht nur verantwortlich für ihre Erziehung sondern vor allem auch dafür das die Kinder unter Gottes Wort kommen.

Eltern werdet wach, legt euch nicht mit den Kindern an, sondern legt euch fest, werdet standhaft. Ein Kampf der sich zu gewinnen lohnt!
Denn seid gewiss, Gott der Vater aller Kinder ist der Sieger über ihr Leben, im Namen Jesus Christus Amen!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Männerkonferenz im
Glaubenszentrum Bad Gandersheim
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Crucified' | afrikaans: 'Niks is onmoontlik nie' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.