Das Siegel der Gerechtigkeit -|- Andacht von Jonas Erne (Daily-Message-Archiv, 30. Mar 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2015

für den 30. Mar 2008 - Autor:

Das Siegel der Gerechtigkeit

Und er empfing das Zeichen der Beschneidung als Siegel der Gerechtigkeit des Glaubens, den er hatte, als er unbeschnitten war, damit er Vater aller sei, die im Unbeschnittensein glauben, damit ihnen die Gerechtigkeit zugerechnet werde; und Vater der Beschneidung, nicht allein derer, die aus der Beschneidung sind, sondern auch derer, die in den Fußspuren des Glaubens wandeln, den unser Vater Abraham hatte, als er unbeschnitten war.

Römer 4, 11 - 12 *©*
 

Nachdem Paulus im dritten Kapitel des Römerbriefs festgestellt hat, dass sowohl Juden als auch Nichtjuden nur durch den Glauben gerechtfertigt werden, macht er nun im vierten Kapitel einen Exkurs dazu. Anhand des – unter den Juden sehr wichtigen und hochgeschätzten – Patriarchen Abraham zeigt er, dass auch Abraham nicht durch die Beschneidung vor Gott gerecht dastehen kann. Unter den Juden wurde und wird kein Mensch so hoch geehrt wie Abraham. Deshalb ist er für Paulus das kräftigste Beispiel, anhand dessen er dies erklären kann.

Im Vers davor zeigt Paulus auf, dass Abraham durch den Glauben gerecht gesprochen wurde noch vor seiner Beschneidung. Abraham wurde von Gott immer wieder auf die Probe gestellt. Er wurde geprüft, wie weit er Gott vertraut. Er musste seine ganze Habe nehmen und ins Ungewisse losziehen. Ihm wurde vorausgesagt, dass seine Frau im hohen Alter noch ein Kind gebären werde. Dies alles waren Prüfungen für seinen Glauben. Und Abraham glaubte und vertraute Gott blind. Auch später noch einmal, als die grösste Prüfung kam, als er seinen einzigen, geliebten Sohn auf den Altar legen musste. Doch auch hier gehorchte Abraham und wurde in dieser Situation damit belohnt, dass er seinen Sohn zurückerhielt, den er bereits für tot gehalten hatte. Seine Bereitschaft zur völligen Hingabe wurde damit belohnt, dass er zum Vorvater des von Gott auserwählten Volkes Israel wurde.

Nachdem Abraham im Glauben gehorsam war, erhielt er als Bestätigung seiner Glaubensgerechtigkeit das Siegel der Beschneidung. Ein Siegel ist eine Bestätigung, eine Zusage, die man von einem Höheren erhält. Heute wäre ein Siegel vergleichbar mit einer Unterschrift, die man auf ein Dokument setzt als Beweis für die Rechtsgültigkeit des Dokumentes. In gewissen Naturvölkern, in welchen immer mehr die Errungenschaften der westlichen Welt dominieren, ist es üblich, dass man beim Unterschreiben eines Bankschecks zur Geldweitergabe sagt, dass man durch das Unterschreiben von seiner „höheren Kraft“ oder „Autorität“ in das Schriftstück hineingibt. Dies ist ein schönes Bild für das Siegel der Beschneidung. Gott hat durch die Beschneidung Abraham zugesichert, dass er vor Ihm durch den Glauben gerecht da steht.

Heutzutage ist die Beschneidung ein unwichtiges Thema geworden. Doch immer wieder hört man vom angeblichen Widerspruch zwischen der Glaubens- und Werkgerechtigkeit. Wenn Abraham und die übrigen Juden durch die Beschneidung hätten vor Gott gerecht sein können, so wäre dies eine Werksgerechtigkeit, denn die Beschneidung ist ein Werk. Deshalb hat auch uns dieser Vers etwas zu sagen. Die Früchte des Geistes wie Liebe, Freude, Frieden, etc. sind auch für uns ein Siegel dafür, dass wir in die Fussstapfen Abrahams, die Fussspuren des Glaubens, getreten sind. Nicht gute Taten können uns „besser“ machen vor Gott. Einzig der Glaube an Jesus Christus kann retten. Aber ob der Glaube nun wirklich wahrer Glaube ist, dies wird durch unser Verhalten sichtbar. Gott gibt dem Glaubenden die Kraft dazu, seine Sünden zu überwinden und in Nächstenliebe zu leben.

()


Zur Homepage von Jonas Erne  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jonas Erne eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Every year again' | afrikaans: 'Jy' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.