Die Stimme des Himmelsvaters -|- Andacht von Wladimir Lebedew (Daily-Message-Archiv, 12. Dec 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1906

für den 12. Dec 2007 - Autor:

Die Stimme des Himmelsvaters

Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen,und die Meinen kennen mich.

Johannes 10,14 *©*
 

Im Evangelium lesen wir viele Gleichnisse von Jesus Christus. Sie haben sowohl einen tiefen geistlichen Sinn als auch ihre praktische Bedeutung. Es ist immer interessant zu bemerken, dass die geistlich schwierigen Begriffe von Jesus mit anderen irdischen, materiellen Dingen verglichen und immer einfach und verständlich ausgelegt werden. Dasselbe kann man über die Apostel Christi und ihre Briefe sagen. Nur im Evangelium des Johannes lesen wir 7 Gleichnisse Jesu Christi ''Ich bin+''.

1)Auferstehung und das Leben --11,25;2) Brot des Lebens --6,35;

3)Guter Hirte 10,12;4) Licht der Welt 8,12; 5)Tür 10,9;

6) Weg 14,6;7) Weinstock 15,1.

DER HERR sagt uns mittels Seines Wortes,in der Apostelgeschichte 4,13:''Sie (andere Menschen,die noch nicht wiedergeboren wurden) sahen den Freimut des Petrus und Johannes und wunderten sich; denn sie merkten, dass sie ungelehrte und ungebildete Leute waren, und wussten auch von ihnen, dass sie mit Jesus gewesen waren''. Weder enzyklopädische Kenntnisse noch ausgeklügelte Reden noch die Redegewandheit haben die Menschen erstaunt, sondern die Freimütigkeit der ersten Christen und ihr Glauben an Gott. Die Urgemeinde war nie das wandelnde Lexikon. Gerade das Gegenteil. Ihr Grundzweck bestand und besteht heute nicht in der Bereicherung ihrer eigenen Kenntnisse, sondern vor allem im Dienst dem HERRN und der Hilfeleistung den Bedürftigen gegenüber. Sonst konnte sie völlig nicht bereit gewesen sein, den Hauptauftrag Christi zu erfüllen, um das Evangelium für alle Nationen zu tragen. Die ersten Christen hörten auf die Stimme Jesu und folgten IHN nach. Viele können falsch denken: je weniger die Predigten, Artikel usw. verständlich sind, desto mehr sind sie angeblich geistlich, lehrreich, als ob sie die grössere verborgene Bedeutsamkeit und den geheimen mystischen Sinn enthalten. Sie sind ihrer Meinung nach nur ein Erbe für die Ausserwählten. Es ist aber ein grosser Irrtum und der Betrug der vom Teufel verführten Menschen. Martin Luther schrieb: ''Der Hauptzweck der Erforschung der Bibel besteht nicht darin, dass wir eine bestimmte Information bekommen, sondern den Umgang mit IHM zu haben, um Christus zu erkennen''. Jesus und die ersten Christen predigten allen Menschen, von klein bis gross, egal von welchem sozialen und finanziellen Stand sie waren. Sie strebten nicht danach, etwas mehr als das Geschriebene zu suchen, denn sie glaubten fest an die Echtheit und Unvergänglichkeit des Wortes Gottes. Der HERR sagt deutlich und bestimmt: ''Feste Speise aber ist für die Vollkommenen, die durch den Gebrauch geübte Sinne haben und Gutes und Böses unterscheiden können'' (Hebräer 5,14). Viele von den ersten Christen hatten solchen ''geübten Sinn'' zur Unterscheidung des Guten und des Bösen. Als sie falsche Lehren getroffen haben, hat der Heilige Geist durch das WORT ihnen geoffenbart, dass es die Irrlehre ist. Die ersten Christen kannten gut die Stimme des Himmelsvaters und folgten ihm nach. Im Verlauf von vier Jahrhunderten nach Christus haben die Gläubigen die Frohe Botschaft über Jesus der fast allen bekannten Ländern der Alten Welt mitgenommen. Sie hatten einen klaren bestimmten Zweck, die Frohe Botschaft so bald wie möglich der gröstmöglichen Zahl der Ungläubigen zu bringen. Weder schreckliche Verfolgungen noch die täglich drohende Gefahr konnten die Christen anhalten, um das Wort Gottes zu predigen und von Jesus zu zeugen. Die Gemeinde Christi wuchs geistlich und vermehrte sich, weil sie der Stimme des Himmelsvaters gehorsam war: ''Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung'' (Markus 16,15). Wie die Geschichte der Gemeinde Jesu Christi berichtet, haben die ersten Christen den besonders mächtigen Segnen erlebt, unabhängig von Verfolgungen, unmenschlichen Foltern und schweren Krankheiten. Der Zweck des Teufels war und bleibt heute ein- und dergleiche, ''um zu stehlen,zu schlachten und umzubringen'' (Johannes 10,10). Die Geschichte der Gemeinde ist die Geschichte des langjährigen geistlichen Kampfes gegen den Teufel und böse Geister, von denen viele Menschen sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart geleitet werden. Wer hat auf die Stimme des Himmelshirten gehört, der blieb dem HERRN treu. Die wahren Gläubigen wurden und werden nicht durch ihre Ziele und eigenen Interessen, sondern vom WORT des guten Hirte Jesus Christus geleitet. Sie kennen das Wort Gottes und können SEINE STIMME unter vielen anderen lügnerischen Stimmen unterscheiden. Möge der HERR einen jeden von uns leiten und einzig richtige Verständnis SEINES WORTES schenken!

''Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondert euch durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was GOTTES WILLE ist, nämlich das Gute und Wohlgefaellige und Vollkommene''. (Römer 12,2)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Wladimir Lebedew eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Jesus, Christen, Stimme, Menschen, Christi, Welt, Johannes, Evangelium, Christus, Sinn


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5444 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Serving and Loving' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | afrikaans: 'Dankbaarheid en moed' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de