Warning: file(reff123ffer.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/30/d16056076/htdocs/home/daily-message/mobiarchiv.php on line 14
mobi.daily-message.de die Kurzandacht fürs Mobile, Nr.: 5583 - Geld regiert die Welt

mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5583 - Fri., 05 Jan 2018

Geld regiert die Welt

Er erwählte das, was in der Welt als niedrig und bedeutungslos gilt; das, was für sie nichts zählt, um das, was für sie zählt, zunichtezumachen.

1. Kor 1,28


Was zählt in unserer Welt? Geld, Macht, Ehre, Erfolg, sind doch die Dinge, nach denen die meisten Menschen streben. Wenn man damit richtig umgehen kann, ist es auch nicht unbedingt schlecht dieses zu haben.

Das Problem ist jedoch, dass viele Menschen sich diese ''Werte'' als Sinn und Ziel ihres Lebens gewählt haben. All ihr Streben gilt nur noch dem, dass sie mehr Geld bekommen und mehr Macht auf dieser Welt haben. Sie bedenken nicht, wie vergänglich all dies sein kann, im Leben und erst recht, wenn sie einmal diese Erde verlassen müssen, denn vor Gott zählt all dieses nichts.

Sicherlich kann man mit viel Geld auch viel Gutes tun. Mit viel Macht kann man eventuell die Lebensbedingungen von anderen Menschen verbessern. - Doch die, die danach streben, haben damit meist anderes im Sinn und nicht selten nur sich selbst im Mittelpunkt.

In Mt. 23,11 lesen wir: ''Der Größte unter euch soll euer Diener sein.'' Bei Gott sind die Werte der Welt ins Gegenteil verkehrt. Das, was niedrig und bedeutungslos vor der Welt ist, das zählt bei ihm. Wer sich selbst erhöht, hat seinen Lohn schon für sich und wird vor Gott erniedrigt.

Erst wenn wir mit all dem, was wir haben, unserem Nächsten dienen, wenn wir den Bedürftigen über unsere Bedürfnisse stellen, dann zählt das für unsere Ewigkeit. Dies sind dann ewige Werte, die einen Sinn über das irdische Leben hinaus geben.

Das soll jetzt sicherlich nicht heißen, dass, wenn wir etwas besitzen, wir uns nicht auch mal etwas gönnen dürfen. Aber wir sollen unseren Nächsten (Mk. 12,31) lieben, wie uns selbst!

Wenn wir uns darauf einlassen, regiert bei uns nicht mehr das Geld die Welt, sondern das Miteinander mit unseren Nächsten. Und dann werden wir auch einmal mit Jesus die Welt regieren dürfen. Denn er wird einmal die Herrschaft über die Erde ergreifen und sie nach seinem Vorbild lenken.

Was ist Sinn und Ziel in deinem Leben?

Ich wünsche dir einen gesegneten Tag, ausgerichtet auf dieses Ziel!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker