mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4836 - Sun., 20 Dec 2015

Oh du fröhliche

Es freue sich der Himmel, und die Erde sei fröhlich, und man sage unter den Heiden, dass der HERR regiert!

(1.Chronik 16,31)


O du fröhliche

O du fröhliche,
O du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit.
Welt ging verloren,
Christ ward geboren,
Freue, freue dich, o Christenheit!

O du fröhliche,
O du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit.
Christ ist erschienen,
um uns zu versühnen,
Freue, freue dich, o Christenheit!

O du fröhliche,
O du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit.
Himmlische Heere
Jauchzen Dir Ehre,
Freue, freue dich, o Christenheit!


Oh du fröhliche, beim Hören dieses wunderbaren Weihnachtsliedes überkommen mich zweierlei Gefühle. Einerseits unbeschreibliche Freude, weil ich mir der Errettung durch Jesus Christus Gottes Sohn bewusst bin. Anderseits enorme Trauer über den heutigen Zustand der Menschheit. So alt dieses Lied auch ist, es passt noch immer in unsere Zeit. Denn wie damals schon wird uns auch heute die Verlorenheit der Menschheit vor Augen geführt.

Oh du fröhliche, wie viele Menschen hören dieses Lied und könnten losheulen. Wie gerne würden sie dieses Lied aus ganzem Herzen mitsingen. Woran liegt es, dass sich der Mensch nicht mehr freuen kann? Wir brauchen uns nur umzusehen, überall gibt es Leid und Kummer. Der Mensch kann sich nicht mehr freuen und schon gar nicht mehr auf Weihnachten.

Oh du fröhliche, der wahre Grund an der Freudlosigkeit ist, dass der Mensch sich seiner Errettung gar nicht mehr bewusst ist. Viel mehr sind sie dem Trugschluss erlegen, dass alles sowieso hoffnungslos sei und kein Grund zum Freuen vorhanden ist. Der Zeitgeist und der Antichrist haben soviel neue Linien geschaffen und die überaus vielen Angebote verwirren den Rest der Menschheit soweit, dass sogar viele der Ansicht sind, die Weihnachtzeit sei eine Belastung und die reinste Plage.

Wie schade, denn gerade in dieser Zeit werden wir nochmals daran erinnert, dass uns in Jesus Christus Heil widerfahren ist. Er ist der einzige wahre Grund zur Freude, das Kind im Stalle zu Bethlehem. ( Lukas 2/10-12) Jesus Christus wurde Mensch der Menschheit zu liebe und er brachte die Gnade Gottes zu uns. Wer sich dieser Gnade bewusst wird und sie für sich in Anspruch nimmt, der kann fröhlich in dieses Weihnachtslied mit einstimmen. Ich hoffe du gehörst dazu! Amen

Oh du fröhliche, oh du selige Gnadebringende Weihnachtszeit.

Ich wünsch euch einen fröhlichen 4. Adventsonntag,

seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker