mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4389 - Mon., 29 Sep 2014

Verantwortung - Teil 2

Jesus spricht zu ihm: Wenn ich will, dass er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an? Folge mir nach!«

Joh. 21:22


Gott ist ein großartiger Gott! Viele sagen der ''liebe Gott''. Kinder haben das Bild von einem alten, lieben Mann im Kopf , der mal ein Auge zudrückt. Der Gott der Bibel ist nicht der ''liebe Gott'', sondern ein Gott der Liebe! Nur die Liebe kann Petrus so begegnen! So will er auch uns begegnen.Mit dieser dreimaligen Frage hat Jesus Simon im Innersten seines Lebens getroffen! Simon wird nicht verurteilt! Jesus wirft uns nicht einfach weg, weil wir versagt haben, Du bist nicht wertlos geworden! Simon, ich liebe dich! Jesu Wunden sind das Zeichen, dass er uns liebt! Er gab sein Leben für uns. Jetzt fragt Jesus: Wo stehts du? Simon, liebst Du mich?

Jesus stellte die Fragen persönlich. Er sagte nicht: »Liebt IHR(=Jünger) mich? Jeder einzelne muss für sich selbst die Verantwortung tragen! Wir dürfen die Verantwortung nicht abschieben auf andere. Simon hat Jesus dreimal verleugnet, er hat dreimal die Verantwortung von sich gewiesen aus Furcht vor Konsequenzen. Die wirkliche Konsequenz des Verhaltens war woanders! Mit dem dreimaligen Fragen hat Jesus Petrus auf eine seelsorgerliche Art gedient: Einmal machte er Petrus das Versagen bewusst und zum andern vergab er ihm. Durch diesen Dienst hat Jesus die quälende, nagende Erinnerung von Petrus genommen. Da fiel bestimmt eine Last vom Herzen des Petrus. Das ist die Freiheit, zu der wir als Christen berufen sind.

Nach diesem Befreiungsdienst hat Jesus Petrus erinnert, dass er nicht auf dem See Genezareth Boot fahren und Fische fangen soll. »Folge mir nach!« - Du bist berufen, mir nachzufolgen! Wa heisst das? »Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf täglich und folge mir nach.« (Lukas 9:23 ) Sich selbst verleugnen und das Kreuz auf sich nehmen! Das ist Nachfolge! Das Kreuz auf sich nehmen heißt, die Verantwortung auf sich selbst zu nehmen. Ich stelle mich dem, was Du gesagt hast!

Petrus reagiert(!) und fragt: »Und der da? Herr, was wird aber mit diesem?« Petrus hat es noch nicht begriffen. Kinder streiten sich, werden erwischt und verpetzen den dritten: Und der da, der war auch dabei! Es gibt bestimmt auch Beispiele aus der Erwachsenenwelt. Petrus steckt in jedem von uns! Folge DU mir nach!« Was geht dich der andere an? Sehr viel, wenn du dem anderen mit derselben Liebe begegnest, die Jesus dir persönlich gab. Die Prinzipien gelten für die Beziehung zu Gott und für die Beziehung untereinander. »Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt.« (Johannes 13:34 )

Lernen wir selbst Verantwortung zu übernehmen! Folge du zuerst Jesus nach und sei ein Vorbild in der Liebe, in der Geduld, in der Sanftmut!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker