mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4004 - Mon., 09 Sep 2013

Bei Gott ist nichts unmöglich und Wunder werden wahr.

Zu der Zeit, als wieder eine große Menge da war und sie nichts zu essen hatten, rief Jesus die Jünger zu sich und sprach zu ihnen:Mich jammert das Volk, denn sie haben nun drei Tage bei mir ausgeharrt und haben nichts zu essen. Und wenn ich sie hungrig heimgehen ließe, würden sie auf dem Wege verschmachten; denn einige sind von ferne gekommen.

Mk 8,1-3


Auch wenn Jesus von sich selber sagt, dass er das Brot des Lebens sei (Joh. 6,35), ist er doch auch Mensch genug, um auch den Hunger des Leibes zu kennen. Wenn die Menschen spontan Jesus und seiner Predigt gefolgt sind, gehen doch irgendwann die mitgebrachten Vorräte aus. 4000 Männer mit Frauen und Kindern ohne etwas zu essen. Auch die Jünger hatten nicht mehr besonders viel dabei, gerade noch 7 Brote und ein paar Fische. Jesus und seine Jünger standen vor einem Problem.

Aber wie heißt der bekannte Spruch: ''Sage nicht Gott, was du für ein großes Problem hast, sage deinem Problem, was für einen großen Gott du hast!'' Jesus kann das Unmögliche fordern, seine Jünger sollen die Hungrigen speisen.

Stehen wir nicht auch manchmal vor großen Problemen in unserem Leben? Haben wir nicht auch schon mal gedacht, es geht nicht weiter, ich kann nichts mehr tun? Manchmal stehen wir hilflos da und unsere menschlichen Möglichkeiten sind an ihrem Ende. Und dann spricht Gott zu uns und verlangt das Unmögliche.

Doch Gott wäre nicht Gott, wenn er nicht auch das Unmögliche tun könnte. Tausende von Menschen läßt er die Jünger mit 7 Broten und ein paar Fischen speisen. Alle werden satt. Und es blieben noch 7 Körbe voll übrig. Gott ist einer, der uns überreichlich gibt. Nicht nur für jeden ein paar Bissen, nein, sie wurden alle satt, dass noch etwas übrig blieb.

''Gott beruft nicht die Befähigten, er befähigt die Berufenen!'' Wenn Gott bei unseren Problemen das Unmögliche von uns fordert, so gibt er uns auch die Fähigkeit dazu. Das, was wir aus uns selber nie tun könnten, mit Gottes Hilfe ist es nicht unmöglich. Er stattet uns überreichlich aus mit dem, was wir brauchen. Kein Problem ist zu klein oder zu groß für diesen unseren Gott. Wenn es sein muss, können wir mit seiner Hilfe auch ganze Berge versetzen. Wir sind nicht allein.

Hast du vielleicht grade ein Problem, bei dem du nicht weiter kommst? Stehst du vor einer Mauer von Sorgen, die du nicht überblicken kannst? Lass dich von Gott mit seiner Kraft ausstatten. Nimm es an, was er dir geben möchte. Mit ihm ist nichts unmöglich!

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker