mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 248 - Thu., 29 May 2003

Stark im Glauben

Wenn ihr Glauben hättet, so groß wie ein Senfkorn, dann könntet ihr zu diesem Baum sagen: Reiße dich aus und versetze dich ins Meer! und er würde euch gehorchen.

Lk 17, 6


Guten Morgen!
Ich habe eine Freundin, die oftmals sehr unvorsichtig ist. Sie ist sehr oft im Internet und chattet viel. Die meisten Leute, mit denen sie so Kontakte knüpft, wohnen am anderen Ende Deutschlands und sind Männer über 35. Sie selbst ist erst 14 und das wissen ihre ''Gesprächspartner'' auch. Nach dem ersten Chat werden Telefonnummern ausgetauscht und fortan ist sie total verknallt in den jeweiligen. Vor ungefähr drei Wochen wollte ein Dieter sie besuchen. Er war 36 und wohnte in Frankfurt. Ich habe mir wahnsinnig Sorgen gemacht. Die Frage, die mir ständig durch den Kopf geisterte, war, warum ein 36-jähriger 3,5 Stunden auf der Autobahn zubringt, um seine Chat-Bekanntschaft zu treffen. Ich denke, ihr könnt meine Sorgen verstehen. Ich habe viel gebetet, doch meine Sorgen blieben und machten mich richtig kaputt, denn ich wollte diese Sache nicht loslassen. Doch irgendwann wurde es mir dann tatsächlich zu viel, und so schwer es mir auch war, ich habe die Zügel aus der Hand gegeben. Wie ein kleines Kind habe ich darauf vertraut, dass Gott helfen wird.
Und tatsächlich, auf der Strecke gab es einen Stau von 60km, der diesen Dieter dazu veranlasste, gar nicht erst loszufahren.

gbya

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!