mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1762 - Sat., 21 Jul 2007

Guten Appetit!

Meine Speise ist die, dass ich den Willen meines Vaters tue ...

Joh 4,34


Yeeeaah! Ist das nicht ein super Text!? Ich bin voll begeistert davon, denn ich habe genau so etwas erlebt! Was? Wie bitte? Lebt der Gmüri jetzt von Luft und Liebe, oder vielmehr vom heiligen Geist? So siehst du aus! Hat Jesus denn tatsächlich nur die angegebene Speise zur Verfügung gehabt, während seines ganzen Erdenlebens?

Nein nein, ich meine Gebetserhörungen nach Gehorsamsschritten!:

Basel, November 2004: Mein Schulkollege an der Sehbehindertenhilfe Basel (früher Eingliederungsstelle für Blinde und Sehbehinderte), erzählte mir während einer Blindenheimdisco, dass sich einer seiner Kollegen, ein Satanist, letzte Woche bekehrt hat. Was ist geschehen?

September 2004: Ich ging so richtig im schulischen Erfolg auf, da begegnete ich im Schulgebäude einem Kollegen aus der Zeit der Primarschule. Er erzählte mir, dass er sich bekehrt hätte, sein damaliger Arbeitgeber, der ins Christliche Zentrum Buchegg (Zürich), für Schweizer Verhältnisse eine Mega-Church, geht, hätte ihn zum Glauben geführt. Nun, eben dieser Schulkollege sagte mir, er hätte einen Kollegen, der sei Hardcore-Satanist, er hätte das Nekronomikon und ein Zauberbuch (frag mich jaaa nicht, wie es heisst, ich hab's vergessen), studiert. Er interessiere sich brennend fürs Christentum (wahrscheinlich wollte er wissen, mit was für einem Feind er es zu tun hätte). Der Herr klopfte an mein Herz und rief: ''Lukas in Action! Jetzt bist du dran!'' Ich stellte eine Datei aus eingelesenen Texten und Dokumenten aus dem Internet zusammen, die alle etwa das Gleiche sagen und gut fundiert über Themen wie Evolution und Wahrhaftigkeit der Bibel oder die geistliche Wiedergeburt informieren. Diese ellenlange Datei mailte ich also meinem Schulkollegen, und der leitete es jenem Satanisten weiter.

Als ich von seiner Bekehrung hörte, jauchzte ich überlaut! Oben im Zimmer fragte ich mich, ob ich gerade eine Halluzination erlebte oder immer noch erlebe, so glücklich war ich! Also echt, ich fragte mich schon, was ich denn gefressen hätte! Wobei ich vielleicht eher fragen sollte, was ich denn gemacht habe, denn immerhin ist die Bekehrung das Werk des Herrn! Amen!

GBY

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!