mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1675 - Wed., 25 Apr 2007

Der Wert der Freiheit

''So steht nun fest in der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat, und lasst euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen!''

Galater 5, 1


Als ich im Sozialwissenschaftenunterricht folgenden Satz hörte, beendete ich meine Aktivitäten zum Totschlagen der Zeit und lauschte der Rede meines Lehrers: ''Frei ist, wer sich zwischen Gut und Böse entscheiden kann.''
''Stimmt'', habe ich gedacht.
Durch den Sündenfall haben die ersten Menschen sich für das Böse entschieden. Sie waren frei und hatten die Wahl. Doch seit ihrer Entscheidung sind alle Menschen gefangen im Bösen. Wir entscheiden uns nicht, ob wir ins Gute oder Böse geboren werden. Wir sind einfach von Natur aus in Bosheit - und die hält uns fest, verkörpert in Satan.

Nur Jesus, der nicht in der Hand Satans war, hatte so die Macht, die Menschheit aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Durch Seine Gottessohnschaft stand Er nicht unter dem Bösen, sondern unter dem Guten. So konnte Er den Weg zum Vater für uns Menschen durch Seinen Tod frei machen. Wenn wir das für uns annehmen und daran glauben und Gott als unseren Vater anerkennen, stehen wir unter Seiner Herrschaft, der Herrschaft des Guten, der Herrschaft der Gnade, der Herrschaft der Liebe, der Herrschaft der Freiheit. Wir sind nun frei. Wir können immer selbst entscheiden, ob wir das Gute tun oder zum Schlechten zurückkehren. Jesus freut sich natürlich, wenn wir uns für Ihn, für das Gute entscheiden. Aber wenn´s mal wieder nicht geklappt hat, weil unser Wille zu schwach war, spielt Jesu Gnade eine wichtige Rolle. Er vergibt, wenn wir bereuen.

Später zitierte mein Lehrer einen Satz von Kant: ''Es gibt nichts Gutes auf der Welt, als den guten Willen.'' Ungefähr so sieht Jesus das auch! Wenn du gekämpft hast, weil du das Böse nicht wolltest, ist das schon gut. Du hattest einen ''guten Willen''. Und wenn du den Kampf verloren hast, dann steh wieder auf und stell dich ihm das nächste Mal erneut!
Du bist frei - also kämpfe für das Gute! Die Unfreien, die Jesus nicht erkannt haben, haben diese Wahl nicht. Also triff du als Freier die richtige Entscheidung - die für das Gute und gegen das Böse!

Gott mit dir!!!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!