mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1521 - Wed., 22 Nov 2006

Abseits

... wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Lukas 11, 10


Ein Pfiff, Eingeweihte wissen Bescheid. Das Spiel wird unterbrochen, der Trainer ist genervt und die gegnerische Mannschaft freut sich über den ''Elfer'', der eventuell dem Spiel eine entscheidende Wendung gibt. Die Abseitsregeln des deutschen Fußballs sind sehr vielseitig und nur wirklich Fußballbegeisterte durchschauen alle Feinheiten. Haben Sie Mut? Dann halten auch Sie jetzt mal für einen Moment das ''Spiel'' Ihres Lebens an. Gibt es Momente in Ihrem Leben, wo Sie im Abseits stehen? Abseits im Fußball bezeichnet ja ein Fehlverhalten, eine Regelverletzung. Der Spieler befindet sich an der falschen Stelle. Auf unser Leben übertragen kann es das Gleiche bedeuten. Aber um festzustellen ob wir uns falsch verhalten, oder eine Regel verletzen, müssen wir erst mal einen Maßstab festlegen. Also, Frage an Sie, was ist der Maßstab in Ihrem Leben? Für mich ist Jesus Christus der Maßstab! An ihm versuche ich mein Leben auszurichten - versuche seine Regeln einzuhalten in diesem ''Lebensspiel'' und mir so keinen „Elfmeter“ einzuhandeln. Das ist oft gar nicht so einfach. Gute Vorsätze allein reichen da oftmals nicht aus. Der ''Gegner'' bemüht sich natürlich auch, wie beim Fußball, mich in eine ''Abseitsfalle'' zu locken. Wissen Sie was ich meine? Das Leben ist heute auf schnelles, ständig verfügbares Vergnügen fokussiert. Nichts ist unmöglich, no risk no fun, wir sind die Champions, und weitere Schlagworte bestimmen unser Leben und moralische Werte bleiben dabei auf der Strecke. Aber wenn wir diesen Zeitgeist zu unserem Maßstab machen und uns in diese imaginäre Abseitsfalle locken lassen, verwandelt der Gegner sehr schnell seinen Elfmetervorteil in ein Tor. Ein Beispiel dazu? Gern! Die ständig steigenden Scheidungsraten in Deutschland sind verwandelte Elfmeter des Gegners, die möglich wurden durch eigenes Fehlverhalten und Verletzung der Spielregeln! Die sexuelle Freizügigkeit, die uns durch Werbung, Zeitschriften, Fernsehfilme oder vieles Andere mehr, vorgegaukelt wird, führt eben nicht in die Freiheit sondern endet oftmals in einer Sackgasse! Wie beim Fußball gibt es auch im Leben verschiedenste Möglichkeiten ins Abseits zu geraten. Oft sind es nur Gedanken, die dem Maßstab Jesu nicht standhalten, aber sicherlich gibt es auch oft Dinge, die ich so in meinem Alltag tue, welche Jesus nicht gutheißt. Da heißt es, auch für mich, die Spielregeln besser kennen zu lernen, aber vor allem setzt es auch den Willen voraus, nach diesen Spielregeln Jesu leben zu wollen. Kennen Sie die Spielregeln Ihres ''Lebensspiels''? Kennen Sie den Willen dessen, der sich selbst hingegeben hat um Sie vor einem Elfmeter zu bewahren? In der Bibel steht im Lukasevangelium Kapitel 11 Vers 10: ... wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Also eine Zusage Gottes an jeden Einzelnen. Wer sucht, der findet auch! Fangen Sie heute an nach Jesus zu suchen, um sich mit seinen Spielregeln für Ihr Leben vertraut zu machen.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!