Jesus Christus ist Gott als Mensch Teil 1 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 23. Mar 2021)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6756

für den 23. Mar 2021 - Autor:

Jesus Christus ist Gott als Mensch Teil 1

''Denn wie der Vater die Toten auferweckt und macht sie lebendig, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will. Denn der Vater richtet niemand, sondern hat alles Gericht dem Sohn übergeben, damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.''

Johannes 5, 21-24 *©*
 

Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt auch den Vater nicht! Wie könnte ein zwar besonderer aber dennoch einfacher Mensch so eine Aussage tätigen, ohne vor Anmaßung fast zu platzen? Aber anders gefragt, wie könnte jemand, der zwar wie ein Mensch erscheint, diese Aussage nicht machen, wenn sie doch voll und ganz der Wahrheit entspricht? In Philipper 2, 5-11 steht: „Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war, der, als er in der Gestalt Gottes war, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein; sondern er entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen; und in seiner äußeren Erscheinung als ein Mensch erfunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuz. Darum hat ihn Gott auch über alle Maßen erhöht und ihm einen Namen verliehen, der über allen Namen ist, damit in dem Namen Jesu sich alle Knie derer beugen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters“. Wenn wir also Jesus Christus nicht in dem Sinne wahrnehmen, wie er sich uns in der Bibel selbst immer wieder vorstellt, ehren wir auch Gott nicht! Und das gilt auch gerade dann, wenn wir uns Christen nennen oder ganz allgemein uns einer Religion zugehörig fühlen und darüber noch nie nachgedacht haben. Wer Gott über oder gar außerhalb Jesu sehen will, sollte sich diese Frage stellen: Ehre ich den Sohn ebenso wie den Vater? Die Bibel fordert uns definitiv dazu auf! Es gibt wohl viele Religionen und religiöse Gemeinschaften die nach Gott rufen, aber welche Bedeutung hat dort Jesus Christus? Manche halten ihn für den Erzengel Michael, andere für einen Propheten oder gar nur für einen verstorben humanistischen Revolutionär. Ehren solche den Sohn so wie den Vater? Gott hat in Jesus die Sünden weggenommen, nicht nur zugedeckt wie das im Alten Testament durch die Tieropfer symbolisiert wurde. Niemand konnte Gott dazu bringen dies zu tun.

In Johannes 10, 17-18 steht: ''Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Dies Gebot habe ich empfangen von meinem Vater''. Jesus hatte diese Macht – wie wäre das möglich, wenn er nicht Gott wäre? In Johannes 2, 19-22 steht: „Brecht diesen Tempel ab, und in drei Tagen will ich ihn aufrichten! Da sprachen die Juden: In 46 Jahren ist dieser Tempel erbaut worden, und du willst ihn in drei Tagen aufrichten? Er aber redete von dem Tempel seines Leibes. Als er nun aus den Toten auferstanden war, dachten seine Jünger daran, dass er ihnen dies gesagt hatte, und sie glaubten der Schrift und dem Wort, das Jesus gesprochen hatte“. Jesus redete hier von seinem Tod am Kreuz und seine Auferstehung. Wer sagte er wird den „Tempel“ (sein Leib) aufrichten (also von den Toten zurückholen und auferstehen) – Jesus sagte: Ich will ihn aufrichten! Er sagte nicht Gott wird mich auferwecken, sondern ICH werde es tun! Der allmächtige Gott kann nicht sterben, (ER ist Geist) aber sein Sohn Jesus Christus (Gott als Mensch) konnte es. Nur so konnte das Evangelium seine absolute Gültigkeit und Kompetenz erhalten und zur Seligkeit für die werden, die durch Glauben den gekreuzigten Sohn ebenso ehrten wie den Vater. In Johannes 10, 27-30 steht: „Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters reißen. Ich und der Vater sind eins“. Gott wurde Mensch um sterben zu können - zur Vergebung deiner und meiner Sünden! Der allmächtige Gott kann nicht sterben, aber sein Sohn Jesus Christus konnte es. Und das war auch genau das, was Jesus tun wollte (trotz mancher Kämpfe, Tränen und Ängste, die ihn eben auch als wahren Menschen kennzeichneten).

Fortsetzung morgen...

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Das Buch von Jörg Bauer bringt biblische Andachten für Christen und Interessierte mit Jesus im Mittelpunkt.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2021 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Wenn ein Mensch anfängt umzudenken! Teil 1' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Blog von Dennis Streichert
Sinnerfüllt leben
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'We can do it!' | afrikaans: 'Verlossing deur Verhouding' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de