Dann nagelten Sie ihn an das Kreuz -|- Andacht von Rolf Aichelberger (Daily-Message-Archiv, 30. Mar 2018)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5667

für den 30. Mar 2018 - Autor:

Dann nagelten Sie ihn an das Kreuz

Dann nagelten Sie ihn an das Kreuz

Mk 15,24 *©*
 

Ein Mann war als Kind einmal auf ein Holzbrett getreten, in dem ein Nagel steckte. Der Nagel durchbohrte die dünne Schuhsohle und bohrte sich in die Haut. Der Nagel hatte seinen Fuß zwar nicht ganz durchgebohrt, dafür war er zu kurz, aber es war dennoch sehr schmerzhaft für ihn. Vor einigen Jahren hatte er dann einen ziemlich schweren Trümmerbruch im Handgelenk. Dank Gottes genialer Befähigung konnten Ärzte in mehreren Operationen die Belastungs- und Bewegungsfähigkeit der Hand wieder herstellen. Schmerzen hatte er Dank Narkose- und schmerzhemmender Mittel nicht lange, obwohl eine Platte und mehrere Schrauben eingesetzt, in einer weiteren OP korrigiert und nach einem halben Jahr endlich wieder herausgenommen wurden. Noch immer erinnert eine 8 cm lange Narbe an diesen Unfall und die Operationen.

''Dann nagelten Sie ihn an das Kreuz''- so schreibt der Evangelist Markus von der Kreuzigung Jesus. Wie viel mehr Schmerzen musste unser Herr Jesus Christus am Kreuz erleiden und aushalten. Mit durchbohrten Händen und Füßen hing er sechs Stunden lang festgenagelt am Holzkreuz. Über Stunden hinweg gemartert, gefoltert, gequält musste er unter den Schmerzen leiden. Das betäubende Getränk, eine Mischung aus Wein und Myrrhe, den ihm die Soldaten zuvor geben wollten, lehnte er ab (Mk. 15,,34). Unerträglich waren die Schmerzen. Am Mittag, zur dritten Stunde starb Jesus, der Christus.

Viele gingen zuvor an ihm vorüber, spotteten über ihn. Keiner war in der Lage sich für ihn einzusetzen. Er litt die Schmerzen, er starb allein gelassen für uns - eben auch für den Mann, von dem ich anfangs erzählt habe, der als Junge in den Nagel getreten war und Jahre später diese Handgelenksverletzung hatte. Dieser Mann wird durch seine Narben an den Unfall erinnert. Aber dieser Mann weiß auch, dass Jesus Christus unter noch viel unbeschreiblich qualvolleren Schmerzen für ihn sogar gestorben ist!

Und das Beste: Jesus Christus hat mit seinen Schmerzen, seinem Sterben am Kreuz, doch den Tod besiegt und lebt! Jesus Christus hat den Tod besiegt und mit ihm auch wir! Das ist die Frohe Botschaft, die allen Menschen gilt, die sich an Jesus Christus halten. Jesus Christus lebt und mit ihm auch wir!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rolf Aichelberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5749 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Death, life, hope' | afrikaans: 'Die Water Kringloop' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de