Warum wurde Jesus geboren? -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 26. Dec 2013)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4112

für den 26. Dec 2013 - Autor:

Warum wurde Jesus geboren?

Das ist aber alles geschehen, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat

Matth. 1,22 *©*
 

Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist. Josef aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen. Als er das noch bedachte, siehe, da erschien ihm der Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem Heiligen Geist. Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Das ist aber alles geschehen, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht (Jesaja 7,14): »Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns. Als nun Josef vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich. Und er berührte sie nicht, bis sie einen Sohn gebar; und er gab ihm den Namen Jesus.(Matth. 1,18-25)

Bei der Geburt eines Babys fragt man nicht, warum es geboren wurde. Meistens freuen sich alle und sind glücklich, wenn es gesund ist. Jesu Geburt ist ungewöhnlich. In der Adventszeit machen wir es richtig schön gemütlich mit Kerzen, Krippe, Liedern. Doch machen wir das TV an, so treffen wir Leute an, die sich über die Krippe und dem Geschehen drum herum lustig machen. Für mich war es kein Witz, den jemand erzählte (Franz klaut Maria und Josef aus der Krippe und sagt dem Christkind: ''Wenn du mir das Fahrrad nicht schenkst, wirst du deine Eltern nicht wiedersehen.''). Verletzung religiöser Gefühle. Oft müssen Christen die Verletzung ertragen, weil sie eben gewisse Sachen, Dinge... bewusst nicht mitmachen. Ich half mal in einer ev.Kirchengemeinde mit, in der der Pfarrer die Weihnachtsgeschichte als schöne Geschichte ohne Wahrheitscharakter abtat. Gott holte mich aus dieser Gemeinde heraus, ohne dass Streit aufkam und wir heute noch sporadisch freundschaftlichen Kontakt haben dürfen.

Gott inspirierte Menschen, das von ihm aufzuschreiben, was wir über ihn wissen wollen. Altes und Neues Testament gehören zusammen. Warum begibt sich Jesus auf unser Niveau? Mit Gott machte mit seinem Volk einen Bund, er gab ihnen die Gebote. Seitdem steht das Volk unter seinem Schutz, wenn sie seine Gebote einhalten. Verlassen sie die Gebote, müssen sie die Konsequenzen selber tragen. In Freiheit entschieden die Menschen sich, die Gebote zu halten /nicht zu halten. Menschen können nicht immer die Gebote einhalten. das Fleisch ist zu schwach. Somit sind die Menschen verloren und von Gott getrennt. Das Gericht wird kommen und wir müssen unsere Taten bekennen. Gott gibt uns aber eine Chance zu Errettung. Die Errettung wird im Alten Testament genau genannt. In Jesus wurde Gott Mensch. Jesus war ein Mensch wie wir mit Hunger, Durst, musste einen Beruf lernen, hatte Schmerzen und Krankheiten. Trotzdem konnte er mehr: konnte Wunde tun und wusste als Kind mehr als die Hohenpriester. Ohne Sünde können wir nicht leben.
Was bedeutet es für mich, dass Jesus geboren wurde? Zu Weihnachten gehört der Karfreitag und die Auferstehung. Durch das Blut Jesu wurde die Errettung möglich. Darum wurde Jesus für uns alle geboren. Jesus erfüllte mit der Geburt, dem Tod und der Auferstehung den Auftrag Gottes. Zudem begründete er damit den neuen Bund. Der neue Bund ermöglicht jedem den direkten Zugang zu Gott.
Freue dich heute über sein Angebot und freue dich auf die Ankunft des Herrn zu deiner /unserer Errettung

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Jesus, Gott, Josef, Gebote, Sohn, Menschen, Geburt, Errettung, Volk, Namen


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Heiligkeit und Kampf' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Musik für Jung & Alt
Kurzbotschaften, Predigten, Infos
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Saved by Grace' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Gebed, Smeking, Danksegging' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de