Anker der Seele -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 05. Jul 2013)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3938

für den 05. Jul 2013 - Autor:

Anker der Seele

''Darum hat Gott, als er den Erben der Verheißung in noch stärkerem Maße beweisen wollte, wie unabänderlich sein Ratschluß ist, sich mit einem Eid verbürgt, damit wir durch zwei unabänderliche Handlungen, in denen Gott unmöglich lügen konnte, eine starke Ermutigung haben, wir, die wir unsere Zuflucht dazu genommen haben, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen. Diese [Hoffnung] halten wir fest als einen sicheren und festen Anker der Seele, der auch hineinreicht ins Innere, hinter den Vorhang, wohin Jesus als Vorläufer für uns eingegangen ist, der Hoherpriester in Ewigkeit geworden ist nach der Weise Melchisedeks''.

Hebräer 6, 17-20 *©*
 

Gottes Zusagen sollten uns dazu bringen, mit tatkräftiger Hoffnung unser Leben im Glauben mutig zu leben. Sie sollten uns also davon abhalten träge, ängstlich, ungeduldig und passiv zu werden (oder zu bleiben) - Hebräer 6, 11-12: ''Wir wünschen aber, daß jeder von euch denselben Eifer beweise, so daß ihr die Hoffnung mit voller Gewissheit festhaltet bis ans Ende, damit ihr ja nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben''. Praktisch umsetzen können wir das dadurch, indem wir unseren Glaubensgeschwistern dienen - auf jede erdenkliche Art und Weise. Und sei es ''nur'' durch einen Anruf oder einen freundlichen Gruß und eine Ermutigung durch ein E-Mail. Das Aufwändigste ist nicht immer auch das Effektivste. Hoffnung die lebendig ist, kann auch durch dich und mich und durch Gottes Führung für einen anderen Christen erfahrbar werden. Willst du das? Hoffnung und Eifer passen gut zusammen. In Römer 4, 18-21 steht über den Glauben Abrahams: ''Er hat da, wo nichts zu hoffen war, auf Hoffnung hin geglaubt, daß er ein Vater vieler Völker werde, gemäß der Zusage: »So soll dein Same sein!« Und er wurde nicht schwach im Glauben und zog nicht seinen Leib in Betracht, der schon erstorben war, weil er fast hundertjährig war; auch nicht den erstorbenen Mutterleib der Sara. Er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern wurde stark durch den Glauben, indem er Gott die Ehre gab und völlig überzeugt war, daß ER das, was ER verheißen hat, auch zu tun vermag''.

Und wir dienen einander, wenn wir uns hier gegenseitig unterstützen, genau das zu glauben. Christ sollte man nicht nur für sich alleine sein, denn das macht mitunter sehr einsam, eigenbrötlerisch und besserwisserisch. In Römer 12,16 steht: ''Seid gleichgesinnt gegeneinander; trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch herunter zu den Niedrigen; haltet euch nicht selbst für klug''! Das Gegenteil verhilft uns nicht, damit unsere Seele verankert werden kann. Sonst wird aus einem Ruhepol ein Stressfaktor, der uns und anderen schadet. Wir haben es sehr nötig seelisch gestärkt und gehalten zu werden. Gott schaut auch hinter unseren Vorhang, in unsere Seele. In Psalm 42.6 steht: ''Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken für die Rettung, die von seinem Angesicht kommt''! Der Anker unserer Seele ist der Glaube an die Vergebung unserer Sünden durch Tod und Auferstehung von Jesus Christus, dem Sohn Gottes (Johannes 3,16). Der Himmel ist offen und die Leiden dieser Zeit sind nicht sinnlos. Wir werden für die Ewigkeit erzogen und geheiligt. Egal was passiert, es muss immer zuerst an Gott vorbei. Und wo der HERR den Anker wirft in unserem Leben, da kommen wir zur Ruhe und zum Frieden. Ein Frieden, den die Welt nicht kennt uns sieht. Gott hat sich unserer Seele herzlich angenommen (Jesaja 38,17). Dieses Versprechen gilt für alle Ewigkeiten, denn Gott ist treu und seine Verheissungen sind in allen Umständen sicher und fest.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Seele, Hoffnung, Glauben, Gottes, Anker, Weise, Vorhang, Verheißung, Römer


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5445 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'My Kingdom is not of this world' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | afrikaans: 'Nou is die tyd, nou is die uur' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de