Gestern, heute, morgen -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 02. Sep 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2536

für den 02. Sep 2009 - Autor:

Gestern, heute, morgen

Und Jesus sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist herbeigekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Mk 1,15 *©*
 

In vielen Stellen in der Bibel wird davon gesprochen, dass wir nicht wissen, wann Gottes Ewigkeit beginnt, dass es uns unbekannt ist, wann Jesus wieder kommt und uns in seinen Himmel holt (z. B. Mt. 24,44) Genau so, wie es unbekannt ist, wann der Dieb in der Nacht kommt, wird auch der Menschensohn wieder kommen. Auch wenn schon viele versucht haben, voraus zu berechnen, wann dies geschehen wird, alle lagen bisher falsch. Niemand, nicht einmal die Engel oder der Sohn selbst wissen es, allein der Vater (Mt. 24,36).

Aus diesem Nichtwissen über die ungewisse Zukunft haben in den Jahrhunderten einige Theologen aus dem Christentum eine Religion der Hoffnung auf das Jenseits entworfen. Im hier und jetzt geht es uns schlecht und wir sind allein, doch dann einmal wird es uns gut gehen. Kann ich mit solch einem billigen Trost leben?

Wenn ich mir den heutigen Text ansehe, es ist Jesu erste Predigt im Evangelium des Markus, höre ich da eine ganz andere Stimme: ''Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist herbeigekommen.'' Vor 2000 Jahren sagte Jesus schon, dass die Zeit erfüllt sei - und wir warten noch heute? Kann das denn sein? Mit Jesu Leben auf der Erde hat bereits das Reich Gottes begonnen - und nicht irgendwo in einer himmlischen Ewigkeit - sondern hier unter uns auf Erden.

Wir Christen brauchen nicht mehr auf eine selige Ewigkeit zu warten. Gott ist schon heute mitten unter uns. Ja, klar, es ist so, dass hier noch nicht alles perfekt ist. Wir leben halt noch in der Welt, die Satan als ihren Herrn hat. Diese Mächte und Gewalten hier, gegen die wir ankämpfen müssen sind die Herren der Welt, die in der Finsternis herrschen (Eph. 6,12).

Aber wer sich einmal bekehrt hat, wer neu geboren wurde durch den Geist Gottes, wer Jesus in sich aufgenommen hat, dem können diese Mächte nichts mehr anhaben. Wo einmal Gott eingezogen ist, ist für Satan kein Platz mehr. Wir können zwar äußerlich (körperlich) noch bedrängt werden, aber es kann uns nichts mehr trennen von der Liebe Gottes, die in uns ist (Röm. 8,38-39). Wenn wir diese Liebe in uns aufnehmen und auch nach außen weitergeben, leben wir trotz dieser Welt schon in seinem, Gottes Reich.

Und wenn einmal die Stunde kommt, in der unser Herr wieder kommt, dann werden wir nur noch diese Welt verlassen und ganz bei unserem Herrn sein. Dann wird es neben Gottes Liebe keine Bedrängnis mehr geben. ''Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.'' (Offb 21,4)

An diesem Tag wird unsere Freude dann vollkommen sein, die wir aber jetzt schon in unserem Herrn haben dürfen.

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag als gemauerter Stein im Reiche unseres Gottes.

()


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gottes, Welt, Reich, Jesus, Zeit, Liebe, Herrn, Gott, Ewigkeit, Tag


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der einzige Weg' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
lebenssinn.com
Der Sinn des Lebens
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Wanted: Living Faith' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | afrikaans: 'Tyd' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de