denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr dies alles bedürfet… -|- Andacht von Dörte Ruchhöft (Daily-Message-Archiv, 14. Feb 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1970

für den 14. Feb 2008 - Autor:

denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr dies alles bedürfet…

10 Ich bin aber hocherfreut in dem Herrn, dass ihr wieder eifrig geworden seid, für mich zu sorgen; ihr wart zwar immer darauf bedacht, aber die Zeit hat's nicht zugelassen. 11 Ich sage das nicht, weil ich Mangel leide; denn ich habe gelernt, mir genügen zu lassen, wie's mir auch geht. 12 Ich kann niedrig sein und kann hoch sein; mir ist alles und jedes vertraut: beides, satt sein und hungern, beides, Überfluss haben und Mangel leiden; 13 ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht.

Phil. 4, 10-13 *©*
 

Ich habe – Gott lob – noch nie einen wirklich leeren Magen verspürt, noch nie wirklich Hunger leiden müssen. Allerdings: eine Phase der Geldknappheit habe auch ich schon erlebt. Und im Rückblick kann ich feststellen: Auch die Wüste ist ein Segen. Es ist schon ein besonderer Genuss, einen Apfel in der Hand zu halten, den man sich gerade noch so leisten konnte. Dieser schmeckt dann nicht nur süß und saftig, sondern ist eine Delikatesse. Und es ist schon ein himmlisches Gefühl, dieses oder jenes, was man noch so zum Leben braucht, einfach geschenkt zu bekommen, einfach annehmen zu dürfen.
Die Wüste ist eine Lehrstunde in der Schule des Lebens. Schnell wird klar und deutlich, was wirklich zum Leben gereicht und was eigentlich überflüssig ist. So überflüssig, dass es uns vielleicht sogar daran hindert, echtes Leben zu leben.
Paulus hat diese Lektion auf seiner Lebensreise ganz besonders tief erfahren.
Und kann nun sagen: „Ich leide keinen Mangel, denn ich habe gelernt, mir genügen zu lassen, wie es mir auch geht.“ Dahinter steht eine große Gewissheit. Die Gewissheit, dass Gott seiner Schöpfung das bereitstellt, was sie braucht, dass wir also sorglos – eben sorgen-frei – sein dürfen, so sorglos wie die Vögel und Lilien.
Für den Umgang mit Geld habe ich für mich folgenden Leitsatz formuliert:
„Gehe mit dem, was du empfängst, sorglos und sorgsam um.“ SORGLOS – denn wir dürfen darauf vertrauen, dass – was auch immer passiert – Gott dafür sorgt, dass unser Leben versorgt ist und SORGSAM – denn wir sind verpflichtet, gute Verwalter für unser Hab und Gut zu sein. Empfangene Mittel als Lebensmittel – also als Mittel für das Leben einzusetzen.

Ich wünsche Euch im JETZT und HEUTE ein ganz sorgloses, unbeschwertes, fröhliches Herz.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Dörte Ruchhöft eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Stark wie ein Baum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Ten virgins Part 2' | afrikaans: 'Madeliefie liefde..' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.