Reden -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 01. Feb 2003)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 131

für den 01. Feb 2003 - Autor:

Reden

Als Jesus diese Rede beendet hatte, war die Menge sehr betroffen von seiner Lehre;
denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, und nicht wie ihre Schriftgelehrten.

Matth. 7,28+29 *©*
 

Wovon reden wir, wenn wir von Gott und unserem Glauben reden?
Wenn ich mit anderen rede oder auch wenn ich mal wieder eine neue Message schreibe, merke ich, daß ich aufpassen muß. Es passiert so leicht, daß ich von dem rede, was ich mir denke und was ich mir von Gott vorstelle beziehungsweise vorstellen möchte. Und wenn ich dann genauer nachdenke, stelle ich hin und wieder fest, daß die Bibel die Sachen manchmal ganz anders sieht.
Oft stelle ich fest, daß wir versuchen, Gott zu vermenschlichen, daß wir versuchen Gott in unsere menschlichen Denkweisen zu stecken. In Wirklichkeit machen wir unseren Gott dabei zu einem lieben aber harmlosen Onkel, der eigentlich nur das will, was uns für uns selbst als gut erscheint und der verabscheut, was uns selber nicht gefällt.

Aber Gott passt nicht in unsere Kategorien, denn er ist selber der Maßstab der Dinge.

Hieran mußte ich denken, als ich die Bibelstelle oben las. Reden wir in Vollmacht oder reden wir, wie die Schriftgelehrten?

Und dann blieb ich noch an einem anderen Wort in dem Spruch hängen: die Menge war ''betroffen''.

Wie ist das, wenn wir reden? Plätschern unsere Worte nur so lieb und nett dahin oder machen sie betroffen? Haben unsere Worte Kraft etwas zu bewirken? Können wir allein mit unseren Worten Menschen von unserem Gott und unserem Glauben überzeugen?

Ich denke, wir allein können es nicht, es sei denn, wir versuchen den Geist Gottes in uns wirken zu lassen. Aus uns selber heraus können wir nur in unseren menschlichen Maßstäben reden. Erst, wenn wir uns immer neu vom Geist Gottes beseelen lassen, wird unser Wort Kraft haben und Frucht bringen.

Gott Vater, laß uns erkennen, daß du größer bist als all unser Denken;
Heiliger Geist, komme über uns und gib uns Worte zu reden in deinem Geist;
Jesus unser Bruder, steh du uns zur Seite, daß wir lernen, auf deinen Spuren zu leben.

Amen

()


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Geist, Worte, Wort, Vollmacht, Schriftgelehrten, Reden, Menge, Kraft, Jesus


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Ein Klopfen an der Tür! 2' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5563 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Words to live by' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | afrikaans: 'Tyd' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de