Wo ist die Zeit geblieben? -|- Andacht von Janine W. (Daily-Message-Archiv, 28. Oct 2005)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 1131

für den 28. Oct 2005 - Autor:

Wo ist die Zeit geblieben?

Ist doch der Mensch gleich wie nichts; seine Zeit fährt dahin wie ein Schatten

Psalm 144, 4 *©*
 

„Die Zeit, wo ist sie nur geblieben?“ – Fragt man sich das nicht oft? Bei mir haben jetzt Freitag endlich die Ferien angefangen! Warum endlich? Die letzten Schulwochen waren ziemlich anstrengend und lang (ja klar, nichts im Vergleich zu einem Berufsalltag ;-) ) und vor allem die Bindung zu Gott ist ziemlich auf der Strecke geblieben. Abends kurz gebetet und vielleicht ein bisschen Lobpreis-Musik gehört, aber mehr war da nicht.
Darum bin ich Gott jetzt umso dankbarer dafür, dass ich wieder Zeit habe. Zeit für ihn und auch Zeit für mich, die ich mit meinen Freunden nutzen kann ohne noch daran denken zu müssen, welche Hausaufgaben zu morgen noch nicht gemacht sind.
Wie ist das mit dir? Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du so über die Woche hinweg weniger Zeit für Gott hast, als es dir eigentlich lieb ist?
Gott hat uns unsere Zeit geschenkt und nur er weiß, wann sie einmal endet. Er hat uns unsere Zeit geschenkt, damit wir sie für ihn nutzen, damit wir uns Zeit nehmen zum Beten, Singen, Loben. Doch wie oft ist es nicht so, dass man völlig niedergeschlagen nach Hause kommt, noch kurz seine Verpflichtungen erfüllt und dann auf direktem Weg ins Bett fällt? Ich glaube das kommt sehr häufig vor und eigentlich ist es ziemlich schade, denn was dabei völlig auf der Strecke bleibt, ist doch unsere Zuneigung zu unserem Vater.
Vielleicht schaffen wir es ja, uns in dieser Hinsicht ein bisschen zu bessern. Morgens, bevor man erst mal richtig aufsteht, oder abends eine kleine stille Zeit einlegen, sich gemütlich aufs Bett oder Sofa setzen, ein bisschen Musik hören und dabei einfach mal wieder intensiv Zeit mit Gott verbringen. Ist das nicht mal eine Idee?
Auch ich werde mich bemühen, jetzt in meinen Ferien immer wieder die Zeit zu finden, die ja auch mir etwas bringt: Denn wenn ich mich meinem Gott widme, dann geht es auch mir besser, dann spüre ich seine Zuneigung und Liebe wieder und weiß, dass er es mir auch nicht übel nimmt, wenn ich mal völlig kaputt in mein Bett falle, ohne dass ich vorher noch gebetet habe (auch wenn das normalerweise immer dazugehört).

Ich wünsche euch Gottes Segen

()


Zur Homepage von Janine W.  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Janine W. eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2021 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Die gebeugte Perspektive des Unglaubens Teil 1' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6945 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'No pain, no gain' | afrikaans: 'Niks is onmoontlik nie' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de