mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6613 - Sat., 31 Oct 2020

Schau auf dich- schau auf mich

Ich aber will auf den HERRN schauen und harren auf den Gott meines Heils; mein Gott wird mich erhören.

Micha 7,7


Covid 19 regiert die Welt. Alles dreht sich nur mehr um Fallzahlen und Negativmeldung. Viele Menschen sind krank,verängstigt, verunsichert und ganz viele sind einfach nur mehr genervt. Bürger drehen durch und protestieren. Die Regierungen sind maßlos überfordert. Sie appellieren nach wie vor an den Menschen sich und den nächsten zu schützen.

Schau auf dich – schau auf mich, so lautet der Aufruf, den die Bundesregierung im Tv und Radio aussendet, damit wir ein bisschen an unsere Pflicht als Mitmensch erinnert werden, sich gegenseitig zu achten, den anderen und sich selbst zu schützen.

Es erinnert mich daran, dass auch Jesus uns dazu in seinem Wort auffordert. (Matthäus 22 : 37-39)

Jesus aber sprach zu ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt« (5. Mose 6,5). Dies ist das höchste und erste Gebot. Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3. Mose 19,18).

Er ruft uns auf, auf unseren Nächsten zu schauen, aber gleichzeitig auf uns selbst zu achten. Gerade jetzt in der Pandemie sind wir Christen gefordert seinem Aufruf ernst zu nehmen und im Gehorsam umzusetzen. Wachsam und vorsichtig versuche ich mich und meinen Nächsten zu schützen, indem ich mich auch an die Maßnahmen der Regierung halte. Was nützt es, wenn ich mich aufrege und protestiere, wem nützt es wenn ich mich oder andere gefährde. Wir gehen ja alle gemeinsam durch eine schwere Zeit. Wohin wir schauen ist Not, wir benötigen Hilfe und eine gute Perspektive. Jesus nennt uns diese im ersten und wichtigsten Gebot.

Liebe deinen Gott von ganzem Herzen! Sehen wir dann nicht auch automatisch auf ihn? Das ist der Blickwechsel den wir brauchen. Wegschauen von uns und der Not welche wir haben, hinschauen zu Gott, hinschauen zu Jesus.

Der Prophet Micha der gegen den Zerfall des Volkes predigte, entschied sich auf Gott zu schauen.

(Micha 7:7)

„Ich aber will auf den HERRN schauen und harre auf den Gott meines Heils; mein Gott wird mich erhören!“

Micha tat das einzig richtige, er schaute nicht nur auf Gott, sondern er redete mit ihm und bat ihm zu helfen und er vertraute darauf dass Gott handelt. Lasst es ihm uns gleichtun. Beten wir für die Regierung (Timotheus 2:2) und das Volk, bitten wir Gott einzugreifen..

Schauen wir auf ihn—denn er schaut auf uns! Amen!

Seid herzlichst gesegnet und bleibt gesund, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!