mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 2883 - Sun., 15 Aug 2010

Was bin ich?

Jesus Christus wollte wissen, ob die Menschen noch an ihn glauben. Also erschien er erneut auf der Erde und begegnete zwei Theologiestudenten. Und Jesus fragte sie: ''Was sagen die Leute, wer ich sei?'' Und die beiden antworteten wie aus der Pistole geschossen: ''Du bist die Manifestation unseres eschatologischen Wesensgrundes, die Verkündigung, die sich kundtut im Konflikt und im Ablauf des Harmonisierungsprozesses.'' Und Jesus sagte: ''Was bin ich?''

(Quelle unbekannt)


Für viele Menschen ist die Bibel das Buch mit den 7 Siegeln. Wie ist das bei uns, die wir schon lünger im Glauben stehen? Auch ich muss zugeben, dass ich oft nicht alles verstehe, was ich in der Bibel lese.

Bei manchem Kommentar, den man sich dann zur Hilfe nehmen will, wird es nur noch schlimmer. Es wird in christlichen Kreisen oft in Worten geredet, die ein Normal-Sterblicher nicht mehr versteht. Wenn ich mir dagegen Jesu Worte in den Evangelien anschaue, sind sie meist für die einfachen Menschen wie dich und mich gesprochen.

Ich denke, da große Teile unserer Theologie aus dem Mittelalter stammen, wo das Volk einfach glauben aber nicht verstehen sollte, wurde dies teilweise bis in die heutige Zeit übernommen.

Es wird wieder Zeit, in unseren Gemeinden, wie Luther es damals tat, dem Volk aufs Maul zu schauen. Er übersetzte damals die Bibel ins Deutsche, damit auch die einfachen Christen die Gute Botschaft lesen können. Lasst uns doch das Evangelium nicht wieder mit wissenschaftlichen Fachtermini verschleiern.

(Apg 8,30-31) ''Da lief Philippus hin und hörte, daß er den Propheten Jesaja las, und fragte: Verstehst du auch, was du liest? Er aber sprach: Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet? Und er bat Philippus, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen.''

Jeder von uns braucht einen Lehrer, der ihm Gottes Wort in seiner Sprache erklären kann.

Jesus selbst sagt, dass wir wie die Kinder werden sollen, da ihrer das Himmelreich ist (Mt. 19,14). Das Evangelium ist doch so einfach: Gott liebt dich und da du Sünder bist, ist Jesus für deine Schuld ans Kreuz gegangen, damit du wieder rein bist, wenn du an ihn glaubst! - Warum müssen wir das komplizierter machen, als es ist?

Wem kannst du diese gute Botschaft beibringen? Du brauchst kein großer Lehrer zu sein, um zu evangelisieren, denn wessen Herz voll ist, dem geht der Mund über.

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag mit der Möglichkeit, deinen Glauben weiter zu geben.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker