mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1831 - Fri., 28 Sep 2007

Die „Zutaten“ des wahren Glückes

1 Als Jesus die Menschenmenge sah, stieg er auf einen Berg. Nachdem er sich gesetzt hatte, traten seine Jünger zu ihm. 2 Da redete er zu ihnen und begann, sie zu unterweisen: 3 «Glücklich sind, die erkennen, wie arm sie vor Gott sind, denn Gottes Herrschaft und Herrlichkeit gehört ihnen. 4 Glücklich sind die Traurigen, denn Gott wird sie trösten. 5 Glücklich sind, die auf Gewalt verzichten, denn sie werden die ganze Erde besitzen. 6 Glücklich sind, die sich nach Gottes Gerechtigkeit sehnen, denn Gott wird ihre Sehnsucht stillen. 7 Glücklich sind die Barmherzigen, denn Gott wird auch mit ihnen barmherzig sein. 8 Glücklich sind, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen. 9 Glücklich sind, die Frieden stiften, denn Gott wird sie seine Kinder nennen. 10 Glücklich sind, die deshalb verfolgt werden, weil sie Gottes Willen tun. Sie werden mit Gott in seinem Reich leben. 11 Wenn ihr verachtet, verfolgt und zu Unrecht verleumdet werdet, weil ihr mir nachfolgt, dann könnt ihr darüber glücklich sein. 12 Ja, freut euch, denn im Himmel werdet ihr dafür belohnt werden. Genauso haben sie die Propheten früher auch verfolgt.»

Matthäus 5, 1 – 12


Oft bietet uns die Welt in Form von Werbung etc. das Glück an. Doch eigentlich sind das nur Illusionen und die große Freude ist nach einiger Zeit schnell vorbei. Jesus gibt uns die Zutaten des wahren Glückes, er zeigt uns wie wir unser Leben selig leben. In selig steckt glücklich (deswegen auch manchmal: glückselig). Doch Jesus gibt uns nicht irgendwelche Maßstäbe vor und lässt uns allein. Er gibt uns die Kraft immer mehr so zu leben wie er. Er will uns aufhelfen, wenn wir mal wieder auf die Nase gefallen sind und gesündigt haben. Etwas, für was uns Gott die Augen öffnen will ist: Dass unsere Namen im Buch des Lebens stehen und dass das ein großer Anlass zur Freude ist (Vers 12).

Nachdem die 72 Jünger zurückkommen und Jesus begeistert berichten, dass auch die bösen Geister ihnen in Jesu Namen untertan waren, antwortet Jesus darauf:
Lukas 10, 19 – 20:
19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden. 20 Doch darüber freut euch nicht, dass euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.

Wir dürfen uns freuen, dass unsere Namen im Himmel geschrieben sind. Wenn wir niedergeschlagen sind oder zum x-ten mal gesündigt haben und schon wieder den gleichen Fehler gemacht haben dürfen wir uns im Klaren sein: Wenn wir Jesus in unser Leben eingeladen und seine Vergebung für uns angenommen haben sind unsere Namen im Himmel geschrieben. Das macht wirklich glücklich!
Doch sei dir auch im Klaren, dass alle Namen die nicht im Buch des Lebens stehen, verloren gehen und dass diese von Gott getrennt sind. Es liegt an uns! Uns begegnen täglich sehr viele Menschen, die von Gott getrennt sind und die verloren gehen werden. Wir haben die Zutaten des wahren Glückes, unsere Namen stehen im Himmel! Lasst uns losgehen. Mit einem glückseligen Lebensstil und den Menschen erzählen, dass wir Errettung, Erlösung und noch viel mehr durch Jesus bekommen haben! Lasst Jesus unser Leben gebrauchen, denn wenn wir unser Leben ihm geben, werden wir noch viel viel mehr zurückbekommen, viel größer und schöner, als es das menschliche Leben hätte bieten können.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!