mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1569 - Tue., 09 Jan 2007

Neubeginn

Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht?

Jes 43,19


Habt ihr sie erkannt? Es ist die Jahreslosung 2007. Dieses mal ist es wieder ein Text aus dem Alten Testament, aus dem Propheten Jesaja. Dieser Text stammt aus der Zeit des Babylonischen Exils, als Israel in der Gefangenschaft lebte.

Doch das Ende stand bevor. Israel sollte wieder in die Freiheit kommen, zurück in das gelobte Land.

Auch wir leben oft in Sklaverei und Gefangenschaft. Zwar sind wir nicht in einem fremden Land gefangen doch gibt es immer wieder vieles, was uns in unserem Leben gefangen hält und uns unseren Weg zu Gott versperren will. Die Bibel nennt diese Dinge Sünde.

Was behindert dich auf deinem Weg zu Gott? Sind es Süchte, wie Zigaretten oder Alkohol, ist es deine Arbeit, die dir keine Zeit mehr für das Wichtige lässt, sind es Freunde, die dich von deinem Weg mit Gott abbringen wollen, ist es deine eigene Trägheit, die dich eher dein Vergnügen, als dein Heil suchen lässt?

Doch bei Gott gibt es keine Sackgassen. Er hat immer noch einen neuen Weg für dich bereit, der dich zurück zu ihm führen kann. Er will auch in deinem Leben immer wieder Neues schaffen. Es keimt schon als kleine Pflanze aus dem Boden. Du musst es nur noch erkennen!

Wir müssen unseren Blickwinkel immer wieder einmal ändern, dass wir das Neue erblicken können, das Gott für uns vorgesehen hat. Gott hat uns nicht verlassen, nur wir sind oft zu blind, seinen Weg für uns zu entdecken.

Ein neues Jahr - ein neuer Anfang!

Wohin wendest du heute deinen Blick? Bist du auf der Suche nach Gott oder hast du dich schon aufgegeben? Gott gibt dich nie auf! Er kennt immer noch einen Weg für dich!

Ich wünsche euch noch einen gesegneten Tag

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!