Was uns bewegt und bewegen lässt! Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 04. Jan 2023)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7408

für den 04. Jan 2023 - Autor:

Was uns bewegt und bewegen lässt! Teil 2

„Wer ein abtrünniges Herz hat, bekommt genug von seinen eigenen Wegen, und ebenso ein guter Mensch von dem, was in ihm ist“.

Sprüche 14,14 (Schlachter 2000) *©*
 

Salomo sollte seinem Vater König David nachfolgen und das Volk klug und weise richten und mit ihm umgehen. Wie könnte er das? Er hatte nicht die Einstellung, daß er als König sowieso machen kann was er will und jeder ihn respektieren musste egal was er tat oder nicht tat und sagte oder nicht sagte. Er war sozusagen das Gesetz und das Volk habe sich gefälligst unterzuordnen und die Klappe zu halten. Von so einer schäbigen Einstellung war Salomo weit entfernt. Er war alles andere als abtrünnig und folge nur seinen eigenen Wegen, sondern fragte nach Gottes Willen und wollte seine Aufgaben nur mit seinem Segen und seiner Hilfe angehen. In 2. Chronik 1, 7-12 lesen wir: „In jener Nacht erschien Gott dem Salomo und sprach zu ihm: Bitte, was ich dir geben soll! Und Salomo sprach zu Gott: Du hast an meinem Vater David große Gnade erwiesen, und du hast mich an seiner Stelle zum König gemacht. So lass nun, HERR, o Gott, dein Wort an meinen Vater David wahr werden! Denn du hast mich zum König gemacht über ein Volk, das so zahlreich ist wie der Staub auf Erden. So gib mir nun Weisheit und Erkenntnis, damit ich vor diesem Volk aus- und einzuziehen weiß. Denn wer kann dieses dein großes Volk richten? Da sprach Gott zu Salomo: Weil dir das am Herzen liegt und du nicht um Reichtum, Güter und Ehre noch um den Tod deiner Feinde noch um langes Leben gebeten hast, sondern um Weisheit und Erkenntnis, damit du mein Volk richten kannst, über das ich dich zum König gemacht habe, so sei dir nun Weisheit und Erkenntnis gegeben! Dazu will ich dir Reichtum, Güter und Ehre geben, wie sie kein König vor dir gehabt hat, noch nach dir haben soll“! Ist das nicht ein wunderbares Vorbild für uns? Ganz ehrlich, was würdest du dir von Gott wünschen wenn er dich wie Salomo konkret fragen würde was er dir geben soll? Langes Leben? Gesundheit, Geld, Macht? Gutes Aussehen? Oder vielleicht doch eher Gottesfurcht, Demut, Glaube, Weisheit, Erkenntnis und Gehorsam? Sind wir schon soweit daß uns tatsächlich nichts anderes mehr interessiert als Gottes Willen für unser Leben? Theoretisch vielleicht schon, aber die täglichen Herausforderungen und Aufgaben und auch Beschwernisse lassen uns des Öfteren gar nicht so recht verstehen und sehen wo wir denn nun anfangen sollen und wie ich überhaupt herausfinden kann, was Gott will? Es ist so wie am Anfang dieser Botschaft festgestellt, wir schlagen Wellen, wir reflektieren und reagieren, wir antizipieren und versuchen abzuwägen und anzunehmen und vorwegzunehmen.

Wir sind lebendig und die Welt dreht sich, wir sind in eine Dynamik mit hinein genommen die uns manchmal wie eine Tretmühle vorkommt oder auch wie ein Hamsterrad. Und dann beten wir: Dein Wille geschehe im Himmel wie auf Erden! Und wir meinen das unbedingt auch ernst. Keine Frage! Und wo komme ich darin vor? Können wir dann nicht auch wie Salomo im übertragenen Sinne sagen: „Denn wer kann dieses dein großes Volk richten“? Mit anderen Worten: Wie soll ich hier in dieser meiner Welt und meinem persönlichem Lebensspektrum erkennen und verstehen was ich tun soll? Und das jeden Tag auf's Neue!? Auweia! An manchen Tagen komme ich ja noch nicht einmal unfallfrei aus dem Bett...! Und weil wir Gott am Herzen liegen so wie Salomo sein Volk am Herzen lag (ohne zu wissen wie er sie recht regieren soll) wird uns Gott geben was wir brauchen – jeden neuen Tag und nie mehr oder weniger was wir für diesen vor uns liegenden Tag benötigen. Wir müssen keine Fünf-Jahres-Pläne machen, keine Strategien entwickeln, keine Fallstudien erstellen, keinen Masterplan in der Hinterhand haben. Und wenn ich mit anderen Menschen zu tun habe, muss ich mein Leben auch nicht zur Showbühne meiner selbst machen oder immer ihren Erwartungen entsprechen. Was weißt du was Gott mit ihnen vorhat und ihnen zeigen und geben will und was auch nicht? Oder ob du hierbei überhaupt eine Rolle spielst? In Psalm 40, 5-9 schreibt David: „Wohl dem, der sein Vertrauen auf den HERRN setzt und sich nicht zu den Aufgeblasenen wendet und zu den abtrünnigen Lügnern. HERR, mein Gott, [wie] zahlreich sind die Wunder, die du getan hast, und deine Pläne, die du für uns gemacht hast; dir ist nichts gleich! Wollte ich sie verkündigen und davon reden — es sind zu viele, um sie aufzuzählen. Opfer und Gaben hast du nicht gewollt; Ohren aber hast du mir bereitet; Brandopfer und Sündopfer hast du nicht verlangt. Da sprach ich: Siehe, ich komme, in der Buchrolle steht von mir geschrieben; deinen Willen zu tun, mein Gott, begehre ich, und dein Gesetz ist in meinem Herzen“.

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Biblische Kurzpredigten: 35 starke Botschaften eBook : Bauer, Jörg: Amazon.de: Kindle-Shop.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2023 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Grundeinstellung: Dankbarkeit Teil 2' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 7432 Seiten Ihr Link stehen.
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Modern talking' | afrikaans: 'Op die straat van Hoop Deel 1' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de