Guter Lehrer oder Gott? Teil 1 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 26. Sep 2022)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7308

für den 26. Sep 2022 - Autor:

Guter Lehrer oder Gott? Teil 1

„Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu erben? Da sprach Jesus zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein“!

Lukas 18, 18-19 (Schlachter 2000) *©*
 

Was nennst du mich gut? Darüber sollte der Oberste nachdenken – und wir ebenso. Jesus forderte den Obersten dazu auf über die Bedeutung nachzudenken was das Wort „gut“ eigentlich bedeutet und beinhaltet. Der Mann der Jesus ansprach, wusste offensichtlich nicht wem er diese Frage stellte. Jesus konnte gar nicht anders antworten als so wie er es getan hatte. Nämlich mit einer rhetorischen Gegenfrage und der Bitte gründlich darüber nachzudenken was es eigentlich bedeutet jemanden gut zu nennen? Jesus brachte es dann auf den Punkt indem er feststellte: „Niemand ist gut als Gott allein“! Alle Menschen sind Sünder außer Gott. Der Mann sah ja einen Menschen (Jesus), also reagierte er auch auf ihn und nannte den Menschen den er sah „gut“. Und das war aus Gottes Sicht eben falsch und nicht zutreffend, obwohl der Mensch Jesus Christus keine Sünden hatte – denn (und hier kommt die Wahrheit ans Licht) dieser Jesus von Nazareth zwar als Mensch zu erkennen war, aber dennoch Gott gleich war und ist. Lesen wir das in Philipper 2, 5-8: „Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war, der, als er in der Gestalt Gottes war, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein; sondern er entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen; und in seiner äußeren Erscheinung als ein Mensch erfunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuz“. Jesus verleugnete durch diese Nach-Frage nicht seine Gottheit; im Gegenteil, wenn wir darüber nachdenken und seine Worte geistlich deuten und verstehen, bestätigte er damit seine Gottheit. Denn ein Sünder kann nicht gut sein und wenn Jesus ohne Sünde war (und das ist so, sonst hätte er uns nicht erlösen können) dann war er auch Gott, denn nur Gott ist gut! Das klingt ja auch irgendwie logisch, aber wie schwer ist das für nicht wenige zu begreifen, die immer noch mit Jesus Christus etwas anderes verbinden als mit dem ewigen und allmächtigen Gott. Ich nenne hier mal die Koran-Gläubigen und die Zeugen Jehovas und so manche frömmelnden Humanisten.

Solche also, die Jesus tatsächlich nur als einen guten Lehrer sehen, der dann irgendwann ermordet worden ist, weil seine Feinde das so wollten. Und auch manche Esoteriker, Hinduisten und Buddhisten sehen Jesus als eine Art Spiritisten oder Moralapostel. William McDonald schreibt in seinem Bibelkommentar: „Dieser Abschnitt behandelt den Fall eines Mannes, der das Reich Gottes nicht wie ein Kind annehmen wollte. Eines Tages kam ein »Oberster« zum Herrn Jesus, nannte ihn »Guter Lehrer« und fragte, was er tun müsse, »um ewiges Leben zu erben«. Der Herr stellt zunächst einmal seine Verwendung des Ausdruckes guter Lehrer in Frage. Jesus erinnerte ihn daran, daß nur »Gott . . . gut ist«. Unser Herr wollte damit nicht bestreiten, daß er Gott ist, sondern er wollte den Obersten dazu bringen, diese Tatsache zu bekennen. Wenn Jesus gut war, dann musste er Gott sein, weil nur Gott von seinem Wesen her gut ist“. Niemand konnte Gott dazu bringen Sünden zu vergeben. In Johannes 10, 17-18 sagte Jesus: ''Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Dies Gebot habe ich empfangen von meinem Vater''. Gott wurde Mensch um sterben zu können - zur Vergebung deiner und meiner Sünden! Der allmächtige Gott kann nicht sterben, aber sein Sohn Jesus Christus konnte es. In Offenbarung 1, 17-18 lesen wir einen weiteren Beweis der Menschwerdung des ewigen Gottes: ''Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle''. Es kann nur einen Ersten und Letzten geben - Gott! Und es war gleichzeitig auch nur einer tot und ist wieder lebendig geworden - Jesus! Gott stellt sich uns im Alten Testament als der ''Ich bin, der ich bin'' vor (Septuaginta: ego eimi, ego eimi = ICH BIN, ICH BIN) der HERR, und außer mir ist kein Heiland - Jesaja 43, 10-11.

Fortsetzung morgen...

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Biblische Kurzpredigten: 35 starke Botschaften eBook : Bauer, Jörg: Amazon.de: Kindle-Shop.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2022 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 7371 Seiten Ihr Link stehen.
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Faith and Law' | afrikaans: 'Switserse Kaas' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de