Ist Narrenzeit- Gott gefällig? -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 05. Mar 2019)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 6007

für den 05. Mar 2019 - Autor:

Ist Narrenzeit- Gott gefällig?

Lasst uns ehrbar leben wie am Tage, nicht in Fressen und Saufen, nicht in Unzucht und Ausschweifung, nicht in Hader und Neid; 14 sondern zieht an den Herrn Jesus Christus und sorgt für den Leib nicht so, dass ihr den Begierden verfallt.

Römer 13:13 *©*
 

Laut Wikipedia wurde vor 5000 Jahren in Mesopotamien schon Fasching/ Karneval gefeiert. Es entspringt aus dem keltischen Heidentum und wurde eine Tradition, welche dazu diente die Geister der Finsternis und des Winters auszutreiben. Dazu verkleideten sich Menschen und taten dies im Glauben daran. In manchen Orten in Tirol wird heutzutage noch dieses Spektakel vollzogen und so der Winter ausgetrieben. Ähnlich der Tradition des Perchtenlaufes um den Krampustag herum, verkleiden sich die Menschen als Schiachperchten (hässlich) oder Schönperchten und gehen im Umzug durch die Stadt.

Fasching, Fastnacht oder Karneval sind die Namen für das fröhlich bunte Fest, das jedes Jahr im Frühjahr sieben Wochen vor Ostern mehrere Tage lang gefeiert wird. In Köln und Umgebung heißt es Karneval, im Süden Deutschlands spricht man von der Fastnacht und andernorts, bei uns in Österreich, heißt es Fasching. Die Faschingszeit steht im Zusammenhang mit dem Beginn der Fastenzeit vor dem Osterfest. „Carne vale“ ist lateinisch und bedeutet Fleisch (Carne), lebe wohl (vale). Es ist also ein Hinweis auf die anstehende Fastenzeit! Während des Fastens dürfen die katholischen Christen kein Fleisch essen und keinen Alkohol trinken. Durch den Verzicht sollen sie sich wieder stärker Gott zuwenden. Da liegt es nahe, dass die Menschen vor der Fastenzeit noch einmal das Essen und das Trinken genießen wollen und so richtig abfeiern.

Das Verkleiden, die heitere Ausgelassenheit und die vielen Faschingsfeiern stellen den sonst so normalen Alltag für die Zeit von Donnerstag bis Fastnachtdienstag auf den Kopf. Für die richtigen Faschingsfreunde beginnt die närrische Zeit sogar schon am 11.11. um 11:11 Uhr eines jeden Jahres. In unterschiedlichsten Kostümen, bei lustiger Musik und mit vielen Liedern feiern Kinder und Erwachsene ausgelassen auf der Straße, in Schulen, Vereinen und Gaststätten. Am Aschermittwoch ist die „fünfte Jahresszeit“, wie sie auch gerne genannt wird, und der Riesenspaß dann vorüber.

Es ist ja alles gut und schön und auch menschlich verständlich, Mann und Frau feiern gerne. Aber wie steht Gott diesem Treiben gegenüber. Möchte Gott dass wir Fasching feiern? Was sagt die Bibel dazu. Dürfen wir uns verkleiden? Wenn man nachliest steht nirgends verkleidet euch nicht! Aber es steht wir sollen es nicht der Welt gleich machen.(Jakobus 4:4)

Zudem werden gerade durch die Faschings- Verkleidungen manche Personen und Kräfte bedenklich verharmlost, Teufel, Hexen und dergleichen. Ob ein Christ nach Beschäftigung mit diesen Beispielen noch am Werk Gottes mitwirken kann? Wenn man sich verkleidet, dann will man ja eine Person sein, die man in Wirklichkeit nicht ist. Das habe ich und sicher auch Ihr als Kinder gerne gemacht und ich denke mit diesem Verkleiden hängt häufig die Sehnsucht zusammen, dass wir gerne jemand anderes wären, bestimmte Eigenschaften und Gaben gerne hätte, die der Herr uns nicht gegeben hat!

In der Bibel finden wir Menschen, welche sich verkleidet haben und leider befindet sich kein positives Beispiel darunter. Saul verkleidete sich, als er zur Wahrsagerin ging - und wurde entdeckt (1. Samuel 28). Tamar war die Schwiegertochter von Juda – aber sie verkleidete sich als eine Hure (1. Mose 38). War es richtig, dass Jakob sich verkleidete, um Esau zu spielen (1. Mose 27)? Und wie war es mit Ahab und Josia, die sich im Krieg verkleideten (1. Könige 22; 2. Chronika 35? Selbst der Teufel „verkleidet“ sich und kommt im Paradies als Schlange auf Adam und Eva zu und später als Engel des Lichts zu Jesus. (2. Korinther 11,14). Und auch seine Nachfolger, falsche Propheten, kommen in Schafspelzen daher (Matthäus 7,15).

»Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie sehen zwar aus wie Schafe, die zur Herde gehören, in Wirklichkeit sind sie Wölfe, die auf Raub aus sind.
Falsche Propheten sind auch jene Menschen die einem weismachen, das alles gut ist, obwohl es nicht mit Gottes Ordnung zu vereinen ist. Besser wir lassen uns nicht täuschen und nehmen nicht an dem Treiben der Welt teil, denn wir müssen uns dafür verantworten. Es passt nicht zu Jesus eine intensive Glaubensbeziehung zu haben und auf ein Fest zu gehen, bei dem er nicht geehrt wird.

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Geordnet' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Doubt or certainty?' | afrikaans: 'Rabbi waar is U tuis? - Kom kyk!' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.