Kleiner Mann - erlebt Großes! -|- Andacht von Karl-Heinz Bühnemann (Daily-Message-Archiv, 01. Sep 2017)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5457

für den 01. Sep 2017 - Autor:

Kleiner Mann - erlebt Großes!

Jesus kam nach Jericho und zog mitten durch die Stadt. Dort gab es einen reichen Mann namens Zachäus. Er war der oberste der Zolleinnehmer und wollte unbedingt sehen, wer Jesus war. Aber es gelang ihm nicht, weil er klein war und die vielen Leute ihm die Sicht versperrten. Da lief er voraus und kletterte auf einen Maulbeerfeigenbaum. Er hoffte, ihn dann sehen zu können, denn Jesus sollte dort vorbeikommen. Als Jesus an die Stelle kam, blickte er hoch, sah ihn an und rief: „Zachäus, komm schnell herunter! Ich muss heute noch zu dir kommen!“

Lukas 19,1-5 (NeÜ) *©*
 

Zachäus, der Name bedeutet: Unschuldig, rein, keuch! Diese Eigenschaften passen doch überhaupt nicht zu einem verachteten jüdischen Zöllner, der auch noch für die verhasste römische Besatzungsmacht arbeitete, wie Zachäus einer war!

Er war reich und doch war er sehr arm! Sicherlich konnte er sich als Oberzöllner einiges leisten. Er hatte als Jude von den Römern ein bestimmtes Gebiet gepachtet und musste einen vorher festgelegten Betrag an Steuern bei ihnen abliefern. Was er darüber mehr einnahm, war sein Verdienst.

Zachäus war aber auch ein Suchender. Er wollte unbedingt JEsus sehen, wer ER war! Bestimmt hatte er als Oberzöllner, der mit vielen Menschen zusammenkam, schon einiges über unseren HErrn gehört. Hatte er gemerkt, dass Sein Wohlstand nicht alles ist? Er gibt sich Mühe JEsus zu sehen. Da ist selbst seine kleine Körpergröße für ihn kein Hindernis. Seine berufliche Stellung verhalf ihn auch nicht zu einem Platz in der ersten Reihe am Straßenrand.

Ich habe Zachäus Einfall schon immer bewundert, dass er als erwachsener Mann auf einen Baum kletterte und sich nicht von seinem Vorhaben abbringen ließ den HErrn zu sehen, trotz des sicherlichen Gespötts der Menschen unter dem Maulbeerfeigenbaum.

Und wir? Wie ist dein, wie ist mein Verlangen unseren HErrn „zu sehen?“ Wie setzen wir unsere Prioritäten in Richtung: „Stille Zeit“ – Gemeindebesuch, usw.?“ In dem sehr zu empfehlenden Buch von T. S. Lane, P.D. Tripp: „Alles anders – aber wie?“ habe ich den Ausspruch gelesen:
„GOTT gibt sich nicht mit einem Platz am Rande unseres Lebens zufrieden. ER begnügt sich nicht mit weniger als dem Zentrum!“ (S. 258)

Möchten wir heute wieder mit dem Bemühen in den Tag gehen, unseren HErrn an den ersten Platz in unserem Leben zu stellen und mit IHM, wie Zachäus, bei dem der HErr einkehrte, Großes zu erleben! Ganz gleich, was alles uns wieder in diesem neuen Monat an Gutem oder weniger Gutem auf unserem Lebensweg begegnen wird.

Unser HErr beendet die Begegnung mit Zachäus mit der frohmachenden Aussage:
„Der Menschensohn ist ja gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist!“

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Karl-Heinz Bühnemann eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Zachäus, Jesus, HErrn, Platz, Mann, S, Oberzöllner, Menschen, Maulbeerfeigenbaum, JEsus


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Lord is my Shepherd' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Ja, wanneer Jesus weer kom' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de