Persönliche Fähigkeiten nutzen - Teil 1 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 23. Sep 2016)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5114

für den 23. Sep 2016 - Autor:

Persönliche Fähigkeiten nutzen - Teil 1

Der Geist sagt deutlich, dass in den letzten Zeiten einige von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern und teuflischen Lehren anhängen,2verleitet durch Heuchelei der Lügenredner, die ein Brandmal in ihrem Gewissen haben. 3Sie gebieten, nicht zu heiraten und Speisen zu meiden, die Gott geschaffen hat, dass sie mit Danksagung empfangen werden von den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. 4Alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, was mit Danksagung empfangen wird; 5es wird geheiligt durch das Wort Gottes und Gebet.

1. Tim. 4,1-5 *©*
 

In jeder Klasse gibt es Kinder, die den Mund sehr weit auftun und Dinge behaupten zu haben oder zu können. Schaut man hinter die Fassade, so ist da schnell die Wahrheit entdeckt. Vor großen sportlichen Events werden Prognosen zu erwartenden Medaillen gemacht. Was können Menschen leisten? Wie wird Leistung in meinem Leben gemessen? Welche Leistung bringen in die Familie, ins Unternehmen, in der Gemeinde.....ein? Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Aus den Menschen soll etwas werden. In der Schule muss ich Leistung benoten. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Ich muss den Schüler als sich aber auch im Vergleich zu den andern sehen. Leisten die schwachen Schüler nichts? Ist die unbezahlte Hausarbeit der Mutter wertlos? Menschen, die nicht mehr arbeiten dürfen und im Ruhestand leben, leisten sie nichts mehr? Oft müssen die Kinder die Leistung bringen, die die Eltern nicht erreicht haben. Wollen sie zur Elite gehören, etwas Besseres sein? Leider gibt es auch in der Kirche bzw. den Gemeinden solch ein Denken. Gehört man nicht zu einer bestimmten Gemeinde / Glaubensrichtung, so tritt man Menschen mit einem beleidigenden Verhalten gegenüber. Meine Mutter hat es erlebt. Wie nur zur landesevangelischen Gemeinde gehen sie?
Im Text gibt es Gruppen, die glauben besser zu sein. Sie essen nicht alles. Sie glauben besser. Paulus schreibt an Timotheus. Im Vers 4 und 5 erteilt er dem Ganzen eine deutliche Absage. Alles ist gut, sagt Paulus. Paulus sagt: Kein Essen, keine Freude, kein Spaß, das ist gut. Kann das sein? Paulus meint, dass wir durch Jesus geheiligt sind. Wir können und sollen (im Gebet) hören, wo wir auf der Welt für ihn da sein sollen.
Paulus sagt deshalb, dass alles ist gut, weil wir durch Jesus alle Möglichkeiten haben, die es in der Welt gibt, auszunutzen. Gott wird die Grundlage für unser alltägliches Leben. Leistung kann mit ihm erbracht werden, weil er sich uns zuwendet. Nicht wir leisten etwas, sondern Gott durch uns macht, dass an seinem Reich gearbeitet wird. Es kommt nicht darauf an, wie jemand aussieht, was er leistet. Jeder Mensch ist es wert beachtet zu werden.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Paulus, Leistung, Menschen, Gott, Gemeinde, Welt, Wahrheit, Schüler, Mutter, Leben


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5389 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Without drawing there is no coming' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | afrikaans: 'Die Tien Vergunnings' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de