Das Böse ist immer und überall -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 08. Jun 2016)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5007

für den 08. Jun 2016 - Autor:

Das Böse ist immer und überall

Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um der Ernte Zeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündlein, daß man es verbrenne; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheune.

Mt. 13,30 *©*
 

Wenn man dich fragen würde: ''Bist du gut oder bist du böse?'', was würdest du sagen?

Ich stelle mir diese Frage auch des Öfteren. Zu einer Antwort bin ich aber noch nicht wirklich gekommen. Klar, versuche ich als Mensch und als Christ gut zu sein, aber es gibt auch immer wieder Momente, in denen ich feststelle, das etwas, was ich getan habe gar nicht so gut war. Hin und wieder fällt es mir aber auch gar nicht erst auf.

Wenn ich es bemerke, ist das schon ein erster Schritt, manchmal habe ich dann die Möglichkeit meinen Fehler wieder aus zu gleichen, wieder gut zu machen. Aber, wie sagt schon ein Sprichwort: Ein gesprochenes Wort kannst du nicht zurück holen. Manche Dinge, die man getan hat, lassen sich nicht mehr wieder in Ordnung bringen. Aber, wie sehr man sich auch anstrengt, jeder tut einmal etwas Falsches, jeder versagt einmal als Mensch und auch als Christ.

Wie ist das also mit der Frage vom Anfang? Bist du gut oder böse? Als Menschen sehen wir das oft, wie eine Skala zwischen gut und böse, wir befinden uns irgendwo zwischen ganz gut und ganz schlecht. Je mehr wir uns bemühen, desto mehr steigen wir auf der guten Seite auf ... wenn unsere guten Taten die schlechten überwiegen.

Aus Gottes Sicht gibt es diese Skala jedoch nicht. Bei ihm gibt es nur ''entweder oder''. In Jakobus 2,10 lesen wir: ''Denn wer das ganze Gesetz hält, aber in einem strauchelt, ist aller Gebote schuldig geworden.''

Bei Gott gibt es nur ''Sünder'' oder ''Gerechter''. Und da wir es nicht schaffen, alle Gebote zu halten, sind wir so alle erst einmal Sünder. Außer Jesus finden wir in der ganzen Bibel keinen gerechten Menschen. Jeder hat irgendwo seinen schwarzen Fleck, niemand ist ganz ohne Schuld!

Bei Gott gibt es kein ''ich habe gesündigt, aber auch viel Gutes getan - das gleicht sich aus''. In einer Anekdote antwortet Gott auf diesen Satz: ''Ich habe dich geschaffen und der Teufel soll dich holen - das gleicht sich auch aus'' ...

Da Gott aber dieses unser Dilemma kennt, hat er uns seinen Sohn auf die Erde geschickt. Jesus, der Gerechte! Wer in ihm nur den Menschen sieht, der uns vorgelebt hat, wie auch wir leben sollen, der hat es nicht verstanden, der weiß nicht, wie sehr Gott uns liebt!

Jesus hat am Kreuz alle unsere Schuld auf sich genommen, alles was ich und was du bisher falsch gemacht haben - und auch das, was wir in unserem weiteren Erdenleben noch falsch machen werden. Wir müssen es ihm nur noch abgeben, wir müssen es für uns annehmen, was er für uns getan hat. Wenn wir ihn als unseren Herrn und Erlöser anerkennen, ist alles das auf der negativen Seite ausradiert und gelöscht, vergeben und vergessen.

Solange wir aber noch versuchen, aus uns selbst gerecht zu werden, sind wir wie der Baron Münchhausen, der sich am eigenen Schopf aus dem Morast ziehen wollte. Im Gegensatz zu dem Lügenbaron sinken wir dann nur immer tiefer in den Morast, bis wir darin gänzlich untergehen.

So ist bei Gott die Antwort auf die Frage, ob du gut oder böse bist ganz einfach - entweder oder ...

Wo kommst du einmal bei der Ernte hin? Wirst du mit dem Unkraut im ewigen Feuer brennen oder kommst du in die Scheune von Gottes ewigem Heil?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag mit Jesus deinem Herrn und Erlöser.

()


Diese Andacht gibt es auch in Englisch: Evil exists always and everywhere


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Jesus, Menschen, Frage, Ernte, Unkraut, Sünder, Skala, Seite, Schuld


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Zerschlagenes Gemüt' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Bible, the newsflash service' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Die Vier Seisoene' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de