Zu seinem Bilde -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 24. Oct 2013)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4049

für den 24. Oct 2013 - Autor:

Zu seinem Bilde

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

1.Kor 13,12 *©*
 

Ich möchte heute meine letzten Andachten über die Schöpfung fortsetzen mit ein paar Gedanken über die Erschaffung des Menschen. Wenn man überlegt, wie kompliziert der Mensch aufgebaut ist, so staunt man, wie einfach es sich bei Gott anhört (1. Mose 1, 26a+27): ''Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, ... Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.''

Die ersten Menschen waren also wie ein Spiegelbild Gottes. Sie waren nicht komplett wie Gott, aber doch wie sein Abbild in einem Spiegel. Sie waren perfekt erschaffen. Welches Alter sie hatten, wissen wir nicht, es gab ja noch kein Altern und keinen Tod. Sie waren zeitlos, bis zu dem Tag, als sie ihren eigenen Willen erkannten und gegen Gottes Gebot verstießen. In dem Moment verloren sie ein großes Stück der Gottähnlichkeit.

Wie Paulus in seinem Brief an die Korinther schreibt, ''wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild'', wir erkennen in uns jetzt nicht mehr das Abbild Gottes, nur noch dunkel und verschwommen können wir erahnen, wie es einmal war, wie Gott uns geplant und erschaffen hatte.

Erst seit Jesus und seinem Opfer am Kreuz von Golgatha haben wir wieder die Chance darauf, Gott wieder ähnlicher zu werden. All unsere Schuld und Sünde, all das, was uns von Gott trennt und unser Bild von seinem unterscheidet, all das hat Jesus am Kreuz auf seine Schultern genommen und getragen. Trotzdem haben wir alle (wenn nicht vorher die Entrückung ist,) den körperlichen Tod noch vor uns. Doch in uns ist schon, gleich einem Samen, der neue, ewige Mensch angelegt. Wir haben schon die Möglichkeit, auf unsere Ewigkeit hin zu wachsen, in der wir einmal wieder mit und bei Gott leben werden.

Dann werden wir Gott von Angesicht zu Angesicht sehen und werden ihn erkennen, wie wir auch von ihm wieder erkannt werden, als Menschen nach seinem Bilde.

Was siehst du in deinem Spiegel? Was erkennt Gott darin?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Menschen, Spiegel, Gottes, Bilde, Bild, Angesicht, Tod, Tag, Mensch


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Psalmen Gebete
Sermone Prophet
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Who was forsaken by God … ?' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Loof die Skepper!' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de