Und raus mit der Botschaft - Teil 1 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 30. Sep 2012)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3660

für den 30. Sep 2012 - Autor:

Und raus mit der Botschaft - Teil 1

Welchen ihr die Sünden vergebt, denen sind sie vergeben; welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.

Joh. 20,23 *©*
 

»Als es nun an jenem ersten Wochentag Abend geworden war und die Türen verschlossen waren an dem Ort, wo sich die Jünger versammelt hatten, aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten unter sie und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch! Als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, als sie den Herrn sahen. Da sprach Jesus wiederum zu ihnen: Friede sei mit euch! Gleich wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Nachdem er das gesagt, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt heiligen Geist! Welchen ihr die Sünden vergebt, denen sind sie vergeben; welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.« (Johannes 20:19-23)

Der Evangelist berichtet, wie der Auferstandene seinen Jüngern am ersten Ostersonntagabend begegnete. Jesus begrüsst die Jünger mit dem Gruß: »SCHALOM - Friede sei mit euch!«. Jesus will die enttäuschten, entmutigten und verängstigten Jünger als Missionare senden! Wir würden mutige Motivation, Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögen verlangen, um Menschen mit einer verantwortungsvollen Aufgabe zu betrauen. Doch Gott sieht und tut die Dinge anders als wir. Jesus wusste, dass seine Jünger Gottes Frieden brauchten und damit neue Freude.

Jesus wiederholt den Wunsch nach Frieden. Eine doppelte Portion ist besser? »SCHALOM - Friede sei mit euch! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.« Die erste Portion Frieden war für euch selbst, um euch zu beruhigen, eine zweite Portion, die den Frieden zu den Menschen bringt. Haben wir den Frieden, müssten wir ihn eigentlich raustragen wollen, wenn wir es ernst meinen. Wie die vier Aussätzigen aus Samaria, die es vor Hunger nicht mehr in der belagerten Stadt aushielten und hinausgingen, das Lager der Belagerer verlassen und gefüllt mit Essen und Beute fanden; dann: »Aber einer sprach zum andern: Wir handeln nicht recht. Dieser Tag ist ein Tag guter Botschaft; wenn wir schweigen und warten, bis es heller Morgen wird, so wird uns Strafe treffen. So kommt nun, wir wollen gehen und es dem Hause des Königs melden.« (2.Kön 7,9); Wir können doch nicht den anderen Menschen um uns herum verhungern lassen - nach dem Frieden Gottes! (Mit)teilen ist angesagt. »SCHALOM - Friede sei mit euch!« Die zweite Portion ist nie für Dich gedacht, sondern für deinen Nächsten. Darum gehe hin und bringe sie ihm.
Fortsetzung folgt....

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2016 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Jesus, Frieden, Jünger, Friede, Portion, SCHALOM, Menschen, Welchen, Vater, Tag


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
     

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gott ist König' (von Joseph Gehr)


Suchen in der
Daily-Message
Loading


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'What empowers Prayer?' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Madeliefie liefde..' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler