Der Hahnenschrei -|- Andacht von Carsten L. (Daily-Message-Archiv, 15. Sep 2003)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 357

für den 15. Sep 2003 - Autor:

Der Hahnenschrei

Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: In dieser Nacht, ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.

Mt 26,34 *©*
 

Mahlzeit
Ist es nicht wunderschön morgens mit den Hühnern aufzustehen? Ich stehe lieber in der letzten Minute auf oder ein bisschen später, das brauche ich morgens um wach zu werden J. Du bist jetzt schon wach, sonst könntest du dies ja nicht lesen. Und wie war das heute? Hat dich der Schrei deines Weckers hochgeschreckt? Du wusstest es gestern doch schon, dass du heute so geweckt würdest, oder?

Petrus wurde aufgeschreckt als er den Hahn das Dritte mal gehört hatte, und es wurde ihm auch gesagt, dass es so kommen würde. Warum nur? Wir wissen so einiges und verwundern uns darüber! Petrus hat es gelernt. Gottes Wort ist eine klare Sache, was da steht, ist die absolute Wahrheit. Da kann es nicht passieren, dass der Strom weg bleibt und der Wecker nicht schreit, er weckt uns immer, und wir? Hören wir sein Schreien, dass uns wecken möchte, oder schlafen wir einfach weiter in unserem gemütlichen Leben?

Petrus ist wach geworden und hat begriffen was er getan hat. Jesus lässt ihn aber nicht einfach stehen. Nein so ist Jesus nicht, er gibt ihm alles was er braucht. Jesus bezahlt Petrus seine Sünde am Kreuz von Golgatha mit seinem Leben. Gibt Petrus eine Aufgrabe und die Mittel um sie zu erfüllen. Jesus ist für Petrus immer da und bei jedem der da lebt, auch wenn es nicht zu begreifen ist. Jesus ist allgegenwärtig und kennt deine Sünde und möchte sie dir abnehmen und bezahlen. Jesus möchte und kann dir helfen. Er tat das bei Petrus und bei mir, warum den nicht auch bei dir? Gib Jesus dein Leben und zwar ganz und jetzt, er ist auch für deine Sünde ans Kreuz gegangen und deine Sünde ist nicht zu groß oder zu klein!

Aber sie ist da und reicht um nicht in das Haus des Vaters zu kommen, Jesus kann nur die reinlassen, für die er bezahlt hat. Der Rest zahlt für seine Sünde selber, mit der ewigen Ferne von Gott und Jesus oder was mit dem Guten zusammen hängt.

Noch ist Zeit, las dich wecken und begnadigen.

Bis dann und für die, die ich im Vaterhaus sehe bis gleich, denn Jesus kommt bald.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Carsten L. eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Faith is not every person's thing' | afrikaans: 'My Ryk is nie van hierdie wêreld nie' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.