von Jesus lernen; Beten und Bitten (1.Teil) -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 23. Oct 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3317

für den 23. Oct 2011 - Autor:

von Jesus lernen; Beten und Bitten (1.Teil)

Wie soll es denn nun sein? Ich will beten mit dem Geist und will auch beten mit dem Verstand; ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand.

(1.Korinther 14/15) *©*
 

Ich denke das meiste was wir auf unserem Glaubensweg tun und tun sollen ist beten. Beten ist reden mit Gott und dieses schafft Gemeinschaft mit ihm. Auch wenn wir annehmen können, es ist eine leichte Sache mit Gott zu reden, haben viele Menschen keine Ahnung wie sie es am Besten vollbringen. Bevor ich zum Glauben an Jesus Christus kam, habe ich nicht gewusst wie ich mit Gott reden soll. Ich hatte zwar so meine Gebetsformeln die ich aus der Katholischen Kirche kannte, eine davon war das Vater Unser. An dem Vater Unser ist wohl nichts falsches so sagte auch Jesus zu seinen Jüngern (Matthäus 6/9) „so sollt ihr beten!“, doch ich denke es ist nicht das Gebet sondern die Herzenseinstellung die falsch sein kann. Früher hatte ich wohl dieses Gebet auf den Lippen aber ich habe es nur von Klein auf angewöhnt, wie die Menschen in der Kirche runtergeleiert. Ob es ankam ist eine andere Frage!

Glauben ist eine Herzenssache und auch unser Gebet zu Gott muss aus dem Herzen gesprochen sein damit es Gott hören kann.

Wenn wir einfach drauflos plappern ohne mit dem Herzen dabei zu sein, sollten wir uns selbst betrachten und uns fragen was will ich eigentlich damit erreichen wenn ich bete, was soll es bezwecken. Haben wir uns angewöhnt unser Gebet zu sprechen um selbst ruhiger zu sein in der Hoffnung erhört zu werden, oder haben wir wirklich Erkannt das Gott tatsächlich da ist und darauf wartet das wir zu ihm kommen und mit ihm sprechen.

Gebet ist reden mit Gott und wir können ihm alles bringen. Sei es in ehrliches Vater unser aus unserem Herzen gesprochen oder unsere täglichen Sorgen, wir dürfen wissen Gott hört uns zu. Aber wie reden wir mit Gott, der soviel höher ist als wir, der groß und mächtig über uns trohnt. Nun ich hatte damit meine Probleme, doch dann las ich in einem Buch, dass von einem kleinen Mädchen erzählte welches ganz einfach aus ihrem Herzen zu Gott sprach. Sie redeten zu Gott im wahrsten Sinne so wie ihr der Schnabel gewachsen war und kam direkt bei ihm an. Durch dieses Mädchen fand ich den Mut Gott mit meinen Herzen zu begegnen und ich probierte es einfach aus. Ich fand durch ein Kindliches Vorbild Zugang zum Herzen Gottes und es bewies mir wieder einmal mehr dass wir viel von Kindern lernen können. Beten wir wie die Kinder im Vertrauen zu unserem Vater im Himmel und lernen wir es aus unserem natürlichen Instinkt heraus zu tun. Jesus sagt werdet wie die Kinder, weil er weiß wie einfach und unkompliziert sie im Herzen sind.

Beten muss gelernt werden und Jesus selbst ist auch hier der beste Lehrer der uns mit Rat und Tat in seinem Wort zur Seite steht. Im Matthäusevangelium ( Mt.6/5- 15) lehrt er uns die Herzenshaltung des Gebets zu verstehen. Betet nicht wie die Heuchler in aller Öffentlichkeit um gesehen zu werden, sonder geht in euer Kämmerlein und verschließt die Tür. Plappert nicht munter drauf los sondern denkt nach um was ihr den Vater bitten wollt, denn Gott weis längst davon. Ich denke Gott ist es wichtig das wir weg gehen in die Stille; ins Kämmerlein um Zeit und Ruhe zu haben zu ihm zu beten, mit ihm zu sprechen. ''Nicht nur drauf los plappern sondern gut darüber nachdenken, mir Zeit zu nehmen darin muss ich mich auch ständig üben!'' da ich ein sehr geschäftiger kommunikativer Mensch bin. Ja ich muss mich üben mir Zeit und die richtigen Worte zu nehmen, das wurde mir auch in unserer letzten Predigt klar von Gott aufgezeigt.

Lernen wir von Jesus, er hatte zwar kein Zimmer doch ging er stets allein in die Stille um zum Vater zu beten. Sei es auf einem Berg (Matthäus 14/23 ) oder einfach nur ein Stück weg von den anderen wie im Garten Gethsemane.(Matthäus 26/36-44) Jesus suchte den Vater alleine in der Stille um zu ihm zu reden sich zu entspannen oder auch seine Sorgen abzuladen. In (Lukas 6/46) blieb er sogar eine ganze Nacht mit Gott im Gespräch, was uns ermutigen kann in unseren Schlaflosen Nächten Gott anzusprechen. Ob in der Stille der Nacht, im Kämmerlein oder bei einem Gebetsspaziergang wichtig ist auch mal ''alleine'' Gott zu suchen. So lasst uns von Jesus lernen richtig zu beten und bitten wir Gott uns mit seinem Geist auszufüllen damit wir ihm in seiner Stille begegnen können um aufgefüllt und froh durchs Leben gehen zu können. Amen

(1. Korinther 14/15)
Wie soll es denn nun sein? Ich will beten mit dem Geist und will auch beten mit dem Verstand; ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand.

Seid herzlich gesegnet , eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Jesus, Vater, Herzen, Stille, Geist, Gebet, Verstand, Psalmen, Beten


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Jesus ruft die Sünder! ' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5507 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'You are Mine' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | afrikaans: 'Die Vier Seisoene' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de