von Jesus lernen : Gehorsam -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 14. Oct 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3308

für den 14. Oct 2011 - Autor:

von Jesus lernen : Gehorsam

Gott sei aber gedankt, dass ihr Knechte der Sünde ''gewesen'' seid, aber nun von Herzen gehorsam geworden der Gestalt der Lehre, der ihr ergeben seid.

Römer 6/17 *©*
 

„Räum jetzt bitte dein Zimmer auf!“ rief ich meine Tochter zur Tat und es kam ein“ ja gleich“ als Antwort aus ihrem Zimmer. Doch leider war dieses „Ja“ zu schnell gesprochen und hatte keinerlei Tun zur Folge. Ich war sauer und ging in ihr Zimmer, wobei ich ihr erklärte dass ich es als ungehorsam empfand wenn sie ihre Pflichten im Haus nicht erledigte. Ich mach es ja eh gleich, waren ihre sehr unwirsch gesprochen Worte. Ich sagte dass sich eigentlich auf Grund ihrer unerfüllten Worte heraus sauer bin, denn es wäre für sie ja genauso undenkbar, wenn ich so auf ihre Erwartungen eingehen würde. Eine unerfüllte Sache ist eben noch nicht erledigt nur wenn man sie anspricht zu tun. Ich verließ ziemlich grantig ihr Zimmer. Mir fiel als vergleich die Geschichte von den ungleichen Söhnen ein.

(Matthäus 21/28-31)
Was meint ihr aber? Es hatte ein Mann zwei Söhne und ging zu dem ersten und sprach: Mein Sohn, geh hin und arbeite heute im Weinberg. Er antwortete aber und sprach: Nein, ich will nicht. Danach reute es ihn und er ging hin. Und der Vater ging zum zweiten Sohn und sagte dasselbe. Der aber antwortete und sprach: Ja, Herr!, und ging nicht hin. Wer von den beiden hat des Vaters Willen getan? Sie antworteten: Der erste. Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Die Zöllner und Huren kommen eher ins Reich Gottes als ihr.

Mit dieser Geschichte betrat ich wieder ihr Regiment und ich fragte sie ob sie sich daran erinnern könne. Ich erklärte ihr dass nicht nur ich, sondern auch besonders Gott von ihr erwartet dass sie gehorsam sei. Gehorsamkeit beginnt mit der Tat. (Epheser 6/1) und er will auch das unser Ja einem Ja entspricht. (Jakobus 5/12)

Nun die Geschichten um die Kinder die nicht im Gehorsam ihre Aufgaben erfüllen, sind euch sicher bekannt und ich weis meine geliebte Tochter ist kein Einzelfall auf dieser Welt. Doch wie unsere Kinder sind auch wir immer wieder in Gefahr unsere Pflichten zu vernachlässigen, besonders unseren Pflichten die wir als Kinder Gottes unserem Vater gegenüber haben. Der Vater gab uns Regel und Vorschriften in seinem Wort und wir werden aufgefordert täglich darin zu lesen, damit wir wissen was Gott von uns erwartet. Viele von uns tun das ja bestimmt, doch ich weis selbst wie schnell einem die Zeit dazu fehlt und man muss aufpassen das es nicht einreißt, die Bibelzeit schnell zu machen, sie einzuschieben oder sie einfach auszulassen. Bibellese und beten, diese Stille Zeit ist so wichtig und von Gott gewollt und daran sollen wir uns halten, denn sie erfüllt uns mit der nötigen Kraft und den Verständnis, damit wir Gehorsamkeit begreifen und anwenden lernen. Von besonderen Vorbildern im Gehorsam berichtet das alte Testament, Moses, Abraham, Samuel, David, Daniel sind mir zum persönlichen Vorbild geworden. Sie waren Menschen wie du und ich nicht Fehlerlos, doch eines hatten sie gemeinsam, sie liebten Gott aus ganzem Herzen und deshalb gehorchten sie ihm. Mag sein das du hier denkst das du Gott auch aus ganzem Herzen liebst, dass ist doch schön, denn das will ja Gott von dir (Moses 27/10) dann fällt es dir wahrscheinlich auch leicht Gottes Gebote zu halten und auf ihn zu hören. Gehorsamkeit will aber auch gelernt werden und von unseren Vorbildern in der Bibel können wir uns einiges abgucken, doch das aller Beste Vorbild im Gehorsam war Jesus selbst. Der Vater hat ihm eine sehr schwere Last zu tragen gegeben und Jesus ertrug es ohne zu murren. Er musste alles über sich ergehen lassen, damit wir gerettet werden.

Philiper 2/8)
Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.

Er trug die Last der Sünde für dich und mich und der ganzen Menschheit dieser verlorenen Welt. Jesus trug die Last unserer Sünde bis ans Kreuz und selbst in seiner schwersten Stunde sagte er gehorsam, Vater „Dein“ Wille geschehe! (Lukas 22/42; Matthäus 26/42) Ja, Jesus war gehorsam bis in den Tod lernen wir von ihm und machen wir uns bewusst, das unser Leid hier auf Erden niemals zu messen ist an dem was Jesus für uns ertrug. Jesus ist am Kreuz für unsere Schuld gestorben. Jesus ging im Gehorsam zum Vater, den Weg der eigentlich unser Weg hätte sein müssen. Jesus ertrug im Gehorsam, Spott, Hohn, Schmerzen und den Tod. Doch durch den Gehorsam wurde er erhöht und sitzt jetzt zur rechten unseres Vaters im Himmel. An Jesus selbst lernen wir dass Gehorsamkeit auch einen Lohn hervorbringt, dass Gott Gehorsam belohnt.

(5.Moses 28/1-6)
Wenn du nun der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchen wirst, dass du hältst und tust alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, so wird dich der HERR, dein Gott, zum höchsten über alle Völker auf Erden machen, und weil du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorsam gewesen bist, werden über dich kommen und dir zuteil werden alle diese Segnungen: Gesegnet wirst du sein in der Stadt, gesegnet wirst du sein auf dem Acker. Gesegnet wird sein die Frucht deines Leibes, der Ertrag deines Ackers und die Jungtiere deines Viehs, deiner Rinder und deiner Schafe. Gesegnet wird sein dein Korb und dein Backtrog. Gesegnet wirst du sein bei deinem Eingang und gesegnet bei deinem Ausgang...

Gott lässt sich nichts schenken und er belohnt die Seinen in reichlicher Fülle, wenn sie ihm gehorchen, gehorsam sind. Gehorchen kommt von hören und wer auf Gott hört und das tut was Jesus sagt wird gerettet werden und er erhält ein Leben in Fülle. Amen

Seid herzlich gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Jesus, Gott, Gehorsam, Vater, Gottes, Zimmer, Gesegnet, Gehorsamkeit, Sünde, Pflichten


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Das Leben ist eine Reise-nimm nicht zuviel Gepäck mit' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Meine Bibel und ich
Privater Blog
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Nothing is impossible' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | afrikaans: 'Hoe kom ek in die hemel?' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de