Wir sind ein Teil des Ganzen! (1.Teil) -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 02. May 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3143

für den 02. May 2011 - Autor:

Wir sind ein Teil des Ganzen! (1.Teil)

Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied.

1.Korinhter 12/ 27 *©*
 

Gott hat sich bei der Erschaffung seiner Welt sehr viel gedacht. In seiner Weisheit hat er alles in einer Einheit zusammen gestellt. Tag und Nacht, Sonne, Mond und Sterne, die Gezeiten samt Ebbe und Flut und die Vielfalt der Materie. Seine Pflanzen, seine Tiere und der Mensch als seine Krönung, alles hat seine Zusammengehörigkeit und seinen von Gott bestimmten Platz in seiner Welt bekommen. Sowie die Sonne für den Tag geschaffen ist, sind die Sterne und der Mond zur Beleuchtung der Nacht, alles hat seine Bestimmung und ist zur Ehre und Freude des Herrn entstanden. Der Mensch aber ist die Krönung der Schöpfung und wurde zum Hüter dieser Pracht von Gott erdacht. (1. Mose 1/1-31) Gott erstellte sich seine Vision von seiner Welt und wie ein Maler fügte er Strich für Strich zu seinem Bild hinzu, bis er davon sagen konnte, es ist gut.

(1.Mose 1/31)
Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.

Wenn wir dieses Zufügen betrachten und darüber nachdenken, wie wunderbar hat Gott gedacht. Das Leben auf der Erde existierte nicht, sie war wüst und leer und finster ( 1 Mose 1/1 ) doch Gott hat aus diesem Nichts heraus, alles zum Blühen gebracht. Er hat gemalt in den schönsten Farben mit seiner ganzen Liebe und alles hat seinen Sinn und Platz erhalten. Doch was machte der Mensch? anstatt sich zu freuen und seinen von Gott erstandenen Ehrenplatz zu würdigen, so griffen Adam und Eva nach der Frucht die ihnen nicht zustand, sogar verboten wurde. Sie erstahlen sich den Platz der Weisheit Gottes. Adam und Eva sündigten, somit gegen Gott und dadurch verloren sie und auch wir den Platz am Herzen Gottes. (1.Mose 3/ 1-24 ) Denn durch ihre Sünde kam die Sünde über alle Menschen. Wenn wir ehrlich sind, Aufbegehren ist auch heute noch unsere Schwäche und Sünde unsere Last, doch Gott sei dank hat Jesus am Kreuz für unsere Schuld bezahlt.

(Römer 7/ 24-25)
Ich unglückseliger Mensch! Wer rettet mich aus dieser tödlichen Verstrickung? Gott sei gedankt durch Jesus Christus, unseren Herrn: Er hat es getan! Nun diene also ich, ein und derselbe Mensch, mit meinem bewussten Streben dem Gesetz Gottes, aber mit meinen Gliedern dem Gesetz der Sünde.

Durch ihn alleine haben wir die Möglichkeit und den Zugang wieder zum Herzen Gottes zu gelangen. Gott hat einen Platz für uns in seiner Welt bestimmt und wenn wir auf seine Weisungen hören, dann dürfen wir uns an diesem Platz niederlassen und in seiner Nähe in Frieden leben. Gott hat seinen Sohn eingesetzt das wir die Sünde der Welt in ihm und mit ihm überwinden, durch Umkehr und Buße werden wir wieder ein Teil des Ganzen. Ein wichtiger Teil- ein Glied vom Leibe Christi, der beste Platz für dich, der Platz als Teil in Gottes wunderschönen Bild.


Die Legende vom Puzzleteil

Ein Puzzleteil zog durch die Welt,
um sich an einen Ort zu binden,
es ist die Sehnsucht die ihm quält,
im Leben seinen Platz zu finden.

Doch wollt der Teil sein Eigen haben,
er konnte sich ins Bild nicht fügen
und alle Orte die sich ergaben,
die taten dem Teil nicht ganz genügen.

Er hat seinen Blick auf sich nur gerichtet,
wollt`s so wie er es sah nur sehen,
hat somit auf seinen Platz verzichtet
und blieb als Teil alleine stehen.

Der Teil er konnte es nicht verstehen,
das jeder Teil hat seinen Platz,
kein Teil kann für sich selber gehen,
im Bild ist er ein großer Schatz.

So hat auch Gott in deinem Leben,
als Teil ins Bild dich eingefügt,
Dir somit deinen Platz gegeben,
Du bist „ sein Schatz „ und das genügt.


© Rosemarie Hojus

Wie sieht es aus in deinem Leben, versuchst du noch wie der Puzzleteil deinen ''dir erdachten'' Platz zu bekommen oder hast du deinen ''für dich bestimmten'' Platz schon eingenommen. Nimm es als Geschenk ein Teil des ganzen zu sein und freue dich darüber. Ich wünsche es dir, ja ich wünsche es uns allen, dieses Geschenk der Gnade zu erkennen, das Gott uns mit unserem Platz gemacht hat, damit wir dort wo er uns eingesetzt hat auch die Ehre erweisen die ihm alleine zusteht. Amen

Seid herzlich gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Platz, Gott, Teil, Welt, Sünde, Mensch, Gottes, Bild, Mose, Leben


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5390 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Powers and Forces' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | afrikaans: 'Sirkulêre Tesis' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de