Gefährliche Ausreden -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 15. Oct 2010)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2944

für den 15. Oct 2010 - Autor:

Gefährliche Ausreden

Und er sandte seinen Knecht aus zur Stunde des Abendmahls, den Geladenen zu sagen: Kommt, denn es ist alles bereit!

Lk. 14,17 *©*
 

Das Lied ''Gott lädt uns ein zu seinem Fest, lasst uns gehn und es allen sagen, die wir auf dem Wege sehn,... worauf noch warten, warum nicht starten, lasst alles andre stehn.'' ist sicher bei vielen früher in den Jugendkreisen gesungen worden. Es ist schon eine tolle Sache, dass Gott uns zu sich einlädt.

In der Bibel steht folgende Geschichte: Als aber einer das hörte, der mit zu Tisch saß, sprach er zu Jesus: Selig ist, der das Brot isst im Reich Gottes! Er aber sprach zu ihm: Es war ein Mensch, der machte ein großes Abendmahl und lud viele dazu ein.r sandte seinen Knecht aus zur Stunde des Abendmahls, den Geladenen zu sagen: Kommt, denn es ist alles bereit! Sie fingen an alle nacheinander, sich zu entschuldigen. Der erste sprach zu ihm: Ich habe einen Acker gekauft und muss hinausgehen und ihn besehen; ich bitte dich, entschuldige mich. Der zweite sprach: Ich habe fünf Gespanne Ochsen gekauft und ich gehe jetzt hin, sie zu besehen; ich bitte dich, entschuldige mich. Der dritte sprach: Ich habe eine Frau genommen; darum kann ich nicht kommen. Der Knecht kam zurück und sagte das seinem Herrn. Da wurde der Hausherr zornig und sprach zu seinem Knecht: Geh schnell hinaus auf die Straßen und Gassen der Stadt und führe die Armen, Verkrüppelten, Blinden und Lahmen herein. Der Knecht sprach: Herr, es ist geschehen, was du befohlen hast; es ist aber noch Raum da. Der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Landstraßen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, dass mein Haus voll werde. Denn ich sage euch, dass keiner der Männer, die eingeladen waren, mein Abendmahl schmecken wird. Lk.14,15-24

In dem Bibeltext zeigt Gott uns ein ernüchterndes Bild. Der Erste hat ein Grundstück gekauft und will es begutachten, ob er sein Geld gut angelegt hat. Der Zweite hat einen Ochsen gekauft. Es ist sein gutes Recht zu prüfen, ob er gut ist. Der Dritte hat geheiratet und seine Ehe steht auf dem Spiel. Jeder ist so sehr mit sich selbst beschäftigt. Doch dies ist gefährlich - lebensgefährlich. Das Mahl ist bereit, d.h. der Zeitpunkt ist da. Kennen sie in ihrem Leben ähnliche Situationen, in denen sie Ausreden benutzen? Lassen sie auch Gott im Vorzimmer sitzen?

Viele junge Menschen sagen, dass sie erst das Leben genießen wollen, bevor sie zu Gott gehen. So dachte auch der reiche Kornbauer, doch in der Nacht starb er. Sind wir Christen frei von unserem Besitz? Können wir das Geschäft, den Beruf, die Karriere oder die Familie zugunsten Jesus vernachlässigen oder aufgeben?
Viele Jugendliche helfen eifrig in der Gemeinschaft. Nach der Schule, der Heirat.... lässt die Mitarbeit nach - keine Zeit mehr: Studium, Prüfungen, Jobsuche, gemeinsame Zeit mit dem Partner, Kinder... Jesus sagt: Wer sich mir anschließt, muss alles andere an zweite Stelle setzen, sonst kann er nicht mein Jünger sein.

Machen wir auch solche lebensgefährlichen Ausreden, wo wir genau merken, da bist du jetzt als Christ gefordert und willst lieber deinen Weg gehen / deine Planung durchziehen? Diese Ausreden sind Ewiges-Leben-gefährdend, wenn wir die rettende Hand abschlagen. Er lädt uns ein. Es liegt an uns, ob wir uns einladen lassen und hingehen oder uns abwenden. Mit IHM als Wegbegleiter und Beschützer können wir nie tiefer fallen, als in seine Hand.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Knecht, Gott, Ausreden, Leben, Jesus, Zeit, Viele, Stunde, Ochsen, Lk


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Sonnenblumen und Gebetshaltung' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Wo ist Gott?
Existiert Gott?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'King of Kings, Lord of Lords' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | afrikaans: 'Loof die Skepper!' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de