Warum Stille Zeit ? -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 04. Jun 2010)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2811

für den 04. Jun 2010 - Autor:

Warum Stille Zeit ?

Am nächsten Morgen verließ Jesus lange vor Sonnenaufgang die Stadt und zog sich an eine abgelegene Stelle zurück. Dort betete er.

Markus 1/35 *©*
 

Stille Zeit, gibt es die heute überhaupt noch? Wo auf dieser Welt nur Hektik und Lärm herrschen? Wir sind getriebene Menschen dieser Zeit, die ohne Radio, Tv und Internet gar nimmer auskommén. Der moderne Mensch braucht diese tägliche Berieselung, ja er kann ohne all den Lärm gar nicht mehr leben. Es ist normal, dass man mit Handy überall erreichbar ist und überall wo man geht sieht und hört man Menschen telefonieren. Bla bla ba bla... Seht und hört mal bewusst hin, wenn ihr durch die Welt geht, wie viele verschiedene Klingeltöne und viele Worte durch telefonierende Menschen unterwegs sind. Eine laute Gesellschaft sind wir, nicht nur laut und beschäftigt, nein auch armselig. Armselig weil wir nicht innehalten können um zur Ruhe zu kommen. Wir stöhnen unter der Last der Hektik, aber anstatt sich in die Stille zu bewegen, Urlaub vom lauten Alltag zu machen, stopfen wir unsere Tage mit irgendwelchen lauten und anstrengenden Aktivitäten voll. Ja so sind wir Menschen, keine Zeit für echte Erholung, für bewusstes Einatmen, Ausatmen, Aufatmen in der Stille. Keine Zeit für ''Stille Zeit!'' wie armselig sind wir doch.

Ja Stille Zeit ist ''Heute'' ein Thema und somit auch mein Thema, denn Gott möchte auch das wir Stille Zeit machen. Was ist denn eigentlich Stille Zeit und wozu denn Stille Zeit, fragt nun vielleicht so mancher Leser. Gott möchte uns aus unserem lauten bewegten Alltag, in seine angenehme erholende Stille führen. In seiner Nähe ist es ruhig und erholsam. Zeit die wir mit ihm in Gemeinschaft verbringen, ist wie Urlaub vom Lärm, der Hektik, der Betriebsamkeit. Stille Zeit um bei ihm aufzutanken um sich zu erholen von all unseren Mühen und Plagen. Er möchte uns in seine Stille führen um mit uns sprechen zu können. Ja wir sollen uns bewusst in seine Stille begeben um in seinem Wort, der Bibel zu lesen, damit er durch sie zu uns sprechen kann. Wer sich mit seinem Wort beschäftigt, wird viel von Gott erfahren. Wir sollen in der Stille zu Gott beten, reden mit Gott, alles ablegen was uns bewegt und einfach nur mal nichts zu tun und auf Gottes Stimme zu lauschen. Ihm die ''schwierigste'' aller Fragen zu stellen “Herr was willst du?” Gottes Stimme ist ein Flüstern, oftmals nur ein Hauch, wie das Säuseln des Windes. Wenn du dich in der lauten Welt bewegst, wirst du Gott nicht hören können. Darum Stille Zeit, Zeit der Ruhe, des Friedens in der erbauenden erholsamen Gemeinschaft Gottes.
Wir haben in unserer Gemeinde einen Kurs für die Nachfolge im Christentum und ein Themen- Abend war “Warum Stille Zeit!” Wir haben in Gemeinschafts Arbeit viele Inputs zusammen getragen, ich will euch diese weitergeben. Vielleicht habt ihr einen Beweggrund, warum ihr zur Zeit keine Stille Zeit machen könnt, oder wollt. Vielleicht aber findet ihr in unseren Gedanken einen Impuls, wegzusehen von euren Beweggrund, der euch jetzt ermutigt, euch im Inneren anregt nun doch die Wichtigkeit der Stillen Zeit zu erkennen und euch bewegt nun auch der Wunsch nun Regelmässig stille Zeit zu machen. Ich wünsche es euch, ja uns allen.

Warum stille Zeit mit Gott

Um Gott näher zu kommen und um den inneren Akku auf zuladen, zum Dank, zum Lob und zur Anbetung, um seine Liebe zu erfahren, um Jesus besser kennen zu lernen, zur Orientierung - zum Ziel erkennen, um Verheißungen zu erfahren, zum Erkennen von Fehler- Gottes Wort dient als Spiegel der eigenen Verfehlungen,(ACHTUNG!..diesen Beweggrund benutzt der Wiedersacher gerne, damit wir nicht Bibel lesen, denn wer will schon gerne seine Fehler sehen.. ) Stille Zeit, als Maßstab für Dinge und Wege, um den Alltag zu bewältigen, um Ermutigung zu erfahren, um Prioritäten setzen zu lernen, setzen zu können! um Beständigkeit zu lernen, beständig zu werden! um Geistlichen Rat zu erfahren, als Nahrung für den Tag, mit Gott reden und auch Antworten fürs Leben zu bekommen, um richtige Perspektive zu bekommen, um rechte Führung im Leben zu bekommen, um die Beziehung zu pflegen und Beziehung zu lernen, um Sicherheit und Hoffnung zu leben,“Stille Zeit um den Geistlichen Kampf zu bestehen” denn wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen Mächte..
(Eph 6,12)
Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen unsichtbare Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister, die diese finstere Welt beherrschen.
und Stille Zeit als Zurüstung für das was noch kommt und es gibt bestimmt noch zig` bewusste Gründe warum wir Stille Zeit machen sollen. Vor allem aber ist es sehr wichtig und uns zum Vorteil, es zu tun. Denn wer weiter kommen will, reifen will, im Gauben wachsen will, der lasse nicht davon ab, beständig in der Gemeinschaft mit Gott zu sein. Seine Stille zu nutzen. Darum lasst uns Jesus nach eifern.
Denn Jesus selbst ist uns großes Vorbild dafür um Stille Zeit zu machen, er selbst suchte oftmals in den Evangelien beschrieben, die Stille fürs Gebet, er suchte die Nähe des Vaters.

(Markus 1/35)
Am nächsten Morgen verließ Jesus lange vor Sonnenaufgang die Stadt und zog sich an eine abgelegene Stelle zurück. Dort betete er.

Er ging in die Wüste, auf einen Berg
(Matthäus 14/23 )
Als er damit fertig war, stieg er ''allein'' auf einen Berg, um zu beten. Als es dunkel wurde, war er immer noch dort.
..und auch vor der großen Stunde im Garten Genezareth, dort ging er ein Stück weg von den Jüngern und suchte die Stille fürs innige Gespräch mit dem Vater.

(Markus 14/39)
Noch einmal ging Jesus weg und betete mit den gleichen Worten wie vorher.
(Matthäus 26/42)
Noch einmal ging Jesus weg und betete: »Mein Vater, wenn es nicht anders sein kann und ich diesen Kelch trinken muss, dann geschehe dein Wille!
(Matthäus 26/44)
Zum dritten Mal ging Jesus ein Stück weit weg und betete noch einmal mit den gleichen Worten.

Ja, Jesus ist in allem unser großes Vorbild, gelobt sei der Herr, lasst es uns ihm nachmachen. Ich selbst weis es sehr zu schätzen, warum Stille Zeit. Nicht nur um innige Gemeinschaft mit Gott zu haben, in seiner Nähe zu sein, sondern auch zur besseren Bibel Erkenntnis, die ich nicht nur im Leben brauche. Sondern die ich brauche vom Geist bewegt zu werden, um Andachten für euch schreiben zu können. Amen

So wünsch ich euch heute, die Zeit, den Willen, um Stille Zeit zu halten.

Seid herzlich gesegnet, eure


()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Zeit, Stille, Gott, Jesus, Menschen, Welt, Gottes, Gemeinschaft, Wort, Nähe


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Aus den Augen aus dem Sinn!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5506 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Order means responsibility' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Vrees vir God?' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de