Barmherzige Einschätzungen -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 24. Feb 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2346

für den 24. Feb 2009 - Autor:

Barmherzige Einschätzungen

''Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt, so wird euch vergeben. Gebt, so wird euch gegeben. Ein volles, gedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß wird man in euren Schoß geben; denn eben mit dem Maß, mit dem ihr messt, wird man euch wieder messen.''

Lukas 6, 36-38 *©*
 

Wir Menschen können einander nicht wirklich ins Herz sehen (1. Samuel 16,7: ''Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an''). Ein Christ kann manchmal auch ganz ''schön'' abstürzen und sich schlimmer verhalten als manch Ungläubiger. Wir sind auch mehr und intensiver angefochten als jemand, der vom Teufel bereits verblendet wurde. Damit will ich einfach sagen, daß das, was wir beurteilen (''So einer kann kein Christ mehr sein oder war es nie'') manchmal nur auf das ausgerichtet ist, was wir sehen. In Johannes 7,24 steht: ''Richtet nicht nach dem, was vor Augen ist, sondern richtet gerecht''. Ich denke, wir hätten vermutlich auch dem ''verlorenen Sohn'' jede Gottesbeziehung abgesprochen wenn wir ihn und sein Leben damals gesehen hätten. Manchmal kann so ein ''Irrlauf'' sogar sehr lange gehen oder sogar das ganze leben lang. Gott kennt die Seinen (2. Timotheus 2,19) und wird sich auch solcher Christen immer erbarmen, die im Leben einfach nicht klargekommen sind und verführt wurden. Man kann zwar vieles an den Früchten erkennen (Matthäus 7,16), aber ebenso schnell falsche Rückschlüsse ziehen. Oder wer hätte (außer Jesus) dem Schächer am Kreuz kurz vor dessen Tod eine Chance zur Umkehr gegeben? Wir müssen uns sicherlich für unser Tun (und Nichttun) verantworten, aber 1.) kann allein Gott einen wirklich beurteilen und erkennen, was einer in seinem ganzen Leben getan hat und 2.) ist es für mich auch eine Frage, wie ich selbst mit solchen Menschen umgehe? Helfe ich ihnen und bete für sie? Mache ich ihnen Mut und ermahne liebevoll oder winke ich ab (''Bei dem ist Hopfen und Malz verloren'')? Kenne ich ihre ''Geschichte'' und weiß was sie mitmachen mussten und warum sie aus der Bahn geflogen sind?

Was so manchem Christen im Leben widerfährt, kann auch dir oder mir passieren. Wir stehen nicht, weil wir es so sehr verstanden haben, was Gott will und sagt, sondern weil Gott gnädig ist. Barmherzig zu sein ist eine Eigenschaft des menschlichen Charakters. Eine barmherzige Person öffnet ihr Herz fremder Not. Barmherzigkeit ist zuallererst eine der herausragenden Eigenschaften Gottes. In Matthäus 5,7 lesen wir: ''Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen''. Das ist ein Prinzip, also eine Gesetzmäßigkeit die über alle anderen Gesetzmäßigkeiten steht. Es ist eine Einstellung, die wir haben sollen wenn wir miteinander zu tun haben. Wer barmherzig ist, der richtet auch nicht, wenn es nichts zu richten gibt. Wer unbarmherzig ist, wird alles und jeden immer be- und verurteilen und hat einen fanatischen Ehrgeiz jedes Wort auf die ''Goldwaage'' zu legen. Das Gegenteil von Barmherzigkeit ist Hartherzigkeit. Wo wir Gnade vor Recht walten lassen und nicht fluchen sondern segnen und unsere Zunge zum Guten nutzen, sind wir auch barmherzig. Jakobus schreibt: ''Aus einem Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder'' (Jakobus, 3,10). Die Zeiten in denen wir jetzt leben, sind für Christen nicht einfach. Ich stelle eine gewisse Hartherzigkeit und Streitlust fest in manchen Foren. Der Feind schläft nicht. Wir sollten uns umso mehr daran erinnern, daß Gott für Barmherzigkeit steht und uns vergeben worden ist. Gestehen wir dies auch unseren Nächsten zu! Gott segne euch!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Leben, Barmherzigkeit, Herz, Christen, Menschen, Maß, Matthäus, Jakobus, Hartherzigkeit


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Das Leben ist eine Reise-nimm nicht zuviel Gepäck mit' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5559 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Act of Servanthood!' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Die wil van die Verlosser' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de