Gewinner oder Verlierer? -|- Andacht von Jürgen Zwiener (Daily-Message-Archiv, 24. Dec 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2284

für den 24. Dec 2008 - Autor:

Gewinner oder Verlierer?

Dein eigenes falsches Denken kann Dich daran hindern, all das in Empfang zu nehmen, was Gott für Dich bereithält.

Joel Osteen *©*
 

Ich las eine Geschichte die von einem Mann handelte der mit seiner Frau in Hawaii in Urlaub war. Er war fein, erfolgreich und doch trat er auf der Stelle in seinem Leben. Er glaubte er habe alles erreicht in seinem Leben. Während einer Tour über die Insel hielten sie an und bewunderten ein prächtiges Haus auf einem hoch gelegenen Hügel mit malerischem und friedlichem Anblick. Er sagte zu seinem Freund „ ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemals in so einem Haus leben werde.

Geht es Dir auch so dass Du dir mit solchen Gedanken Grenzen setzt?? Setzt Du Dir damit nicht auch Grenzen in Deinem Leben mit Gott??

Wenn wir anfangen besser von uns zu denken und von Gott mehr zu erwarten, werden wir auch das erreichen was wir wollen, bzw. von Gott in Empfang nehmen dürfen. Glauben wir nicht daran dass wir was Gutes bekommen können, dann werden wir es auch nicht erhalten. Das einzige Hindernis hierfür bist – DU -, es liegt nicht daran das Gott es Dir nicht schenken möchte, nein dein falsches Denken hindert Dich daran das in Empfang zu nehmen was Gott für Dich bereit hält.
Vielleicht denkst Du:
Ich werde niemals eine Rolle spielen…, niemals etwas wirklich Wichtiges tun…., mich niemals über die schönen Dinge freuen, die andere genießen…., niemals glücklich sein dürfen mit einem Partner(in), obwohl er vor Dir steht! Du hast vollkommen Recht!!!!!! Wenn Du nicht bereit bist Dein denken zu ändern wirst Du immer an diesem Punkt stehen bleiben. Entwickle eine neue Vision um Dein Leben zu verändern. Beginne Dein Leben mit den Augen des Glaubens zu sehen!! Stelle Dir vor:
- wie Dein Geschäft floriert!
- wie Deine Ehe wieder4 in Ordnung kommt!
- wie Du eine Partnerschaft eingehst und alles gut wird!
- wie Deine Familie blüht und gedeiht!
- wie Deine Träume wahr werden!

!! Du musst beginnen es Dir vor zu stellen und daran zu glauben !! Ich denke wir müssen, und dazu zähle ich mich ganz besonders, ein inneres Bild von dem Leben entwickeln, das wir leben möchten! Dieses Bild muss ein Teil von uns selbst werden und in unserem Unterbewusstsein verankert sein. Wir müssen eine „ Ich-kann –das-schaffen“ Haltung entwickeln, was wir uns vor Augen halten wird uns beeinflussen.

All zu oft bleiben wir in unserem Handeln stehen und verlassen unsere eingefahrenen Spuren nicht und denken wir hätten unsere Grenzen erreicht. Handeln wir nach unsrem Glauben? – Nein ich denke nicht, wir glauben nicht das Gott etwas besseres, größeres bereit hält. Doch Gott will das wir wachsen und uns weiterentwickeln. Seine Weisheit soll mehr Raum in uns gewinnen, damit wir durch seine Hilfe bessere Entscheidungen treffen. Finanziell sollen Wir gesegnet werden, Ideen und Kreativität sollen geweckt werden und entdeckt werden. Er möchte dass wir beruflich weiterkommen.
Gott will „ den unendlichen Reichtum seiner Gnade sichtbar werden lassen“ Eph. 2,7 Der Vater im Himmel will das heute unsere beste Zeit beginnt. Nur müssen wir eine neue Vision für unser Leben entwickeln, negative Gedanken und destruktive Gedanken haben keinen Platz mehr in unserem Gehirn. Negative Haltungen wie „ Ich habe seit Jahren diese Krankheit keiner kann mir mehr Helfen“ haben keinen Platz mehr und dürfen nicht mehr genährt werden und sind ab sofort tabu.!!!
Um seinen unendlichen Reichtum seiner Gnade zu erfahren müssen wir solche Gedanken hinter und lassen und endlichen beginnen von Gott große zu erwarten. Nur Gott kann unsere ausweglosen Situationen richten und zu positivem wandeln. Segen, Erfolg, Liebe und übernatürliches Wachstum dürfen wir erwarten, wenn wir unser Denken verändern >b> Schaffe in Deinem inneren Raum für diese Veränderung! DANN wird Dir Gott schenken wonach Du dich sehnst. Wenn Deine neu Vision nicht mit den Augen des Glaubens gesehen wird, wird Dein und mein falsches Denken verhindern das positive Dinge in unseren Leben geschehen. Verstaubte alte Denkmuster verhindern neue Segnungen und kreative Ideen.

“Du musst es in Deinem Herzen und Deinen Gedanken für möglich halten, Du musst es innerlich vor Dir sehen, bevor Du es empfangen kannst“

''Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken.'' Römer 8, 28

Ich freue mich auf eine Reihe neuer Impulse die ich Euch durch Gott weitergeben darf. Habt eine gesegnete Zeit im Herrn.

()


Zur Homepage von Jürgen Zwiener  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jürgen Zwiener eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Sieg über Tod und Teufel' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Netzwerk Bibel
und Bekenntnis
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Righteousness in Christ' | afrikaans: 'Vakansie tyd – 'n tyd om jouself weer te ontdek' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.