Der Test des Glaubens -|- Andacht von Wladimir Lebedew (Daily-Message-Archiv, 08. Mar 2008)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1993

für den 08. Mar 2008 - Autor:

Der Test des Glaubens

''Fürchtet euch nicht und seid nicht niedergeschlagen vor dieser grossen Menge! Denn der Kampf ist nicht eure Sache, sondern Gottes!''

2.Chronik 20,16 *©*
 

In unserem alltäglichen Leben verbrauchen wir nicht nur physische und intelektuelle, sondern auch geistliche Kräfte. Es sind Kräfte, die den Menschen von Gott gegeben sind. Sie haben einen bedeutsamen Einfluss auf unsere Gesundheit, unsere Erfolge und die Überwindung unserer Lebenshindernisse. Die Kraft des Glaubens kann von Menschen dazu benutzt werden, Gutes zu tun. Die Kraft des Glaubens ist eine übernatürliche Kraft in einem Menschen. Im Alten Testament, im 2. Buch der Chronik, dem 20. Kapitel lesen wir über den Kampf der Israeliten gegen die Ammoniter und den endgültigen Sieg der Israelis uber den Feind. Als die Israelis in der Wüste wanderten, hatten sie nicht eine Kampferfahrung gehabt. Der Grund bestand vor allem darin, dass fast niemand in der Wüste lebte. Als eine seltene Ausnahme konnten nur die Nomaden dienen. Nachdem die Israeliten das vom HERRN verheissene Land erobert hatten, begann eine ganz neue Etappe des Lebens von Israel. Bevor die Israelis auf der Erde gewohnt haben, die Gott ihren Vorfahren versprochen hatte, mussten sie das von verschiedenen Stämmen besiedelte Territorium erobern. Der HERR sagte dem Josua, dem Sohn Nuns als dem Fürst des israilitischen Volkes, wovon wir im Buch Josua, im ersten Kapitel, Vers 7 lesen: ''Jede Stätte, auf die eure Fußsohlen treten werden, habe ich euch gegeben, wie ich Mose zugesagt habe''. Wenn das Volk sich geweigert hätte, voranzugehen und den Jordan zu überqueren, blieben sie vor dem Fluß zu stehen und konnten nie das vorgelegene Erde in Besitz zu nehmen. Die Bibel enthält viele Beispiele, als der Herr mit den Menschen und durch sie gewirkt hat. Dabei spielt nicht nur der Wille des HERRN eine entscheidende Rolle, sondern auch das Gehorsam der Menschen IHM gegenüber. Der HERR lehrt uns mittels SEINES Wortes, IHM nachzufolgen und so zu handeln, wie wir im 2. Buch der Chronik, im 20.Kapitel, Vers 3 lesen: ''Da fürchtete sich Joschafat und richtete sein Angesicht darauf, den HERRN zu suchen. Und er rief ein Fasten aus in ganz Juda''. Joschafat verstand gut, dass es unmöglich ohne Gottes Hilfe war, den Sieg zu erreichen. Bevor das israelitische Volk gegen die Ammoniter zu kämpfen begann, musste es sich zur künftigen Schlacht vorbereiten. Weder das Gebet noch das Fasten konnten den Israelis den Sieg bringen. Nur der HERR allein! Wenn die Glaubenden aber ihre Zeit im Gebet und Fasten verbringen, sieht der HERR ihre Demut und das Verständnis ihrer eigenen Schwachheit und voller Abhangigkeit von IHM und streitet für SEIN Volk.

In den Versen 14-17 lesen wir davon, wie der Geist des HERRN mitten in der Versammlung auf Jahasiel herniederkam und er begann zu prophezeien: ''Fürchtet euch nicht und seid nicht niedergeschlagen vor dieser großen Menge! Denn der Kampf ist nicht eure Sache, sondern Gottes!'' (Vers 20,15}. Diese Prophezeiung war keinesfalls der eigene Verdienst von Jahasiel. Einige Christen denken manchmal heute auf solche Weise, als ob die Gaben des Heiligen Geistes ihre eigenen Verdienste seien, indem sie ganz und voll vergessen,was Gottes Wort zu dieser Frage sagt: ''Es gibt aber verschiedene Gnadengaben, aber es ist derselbe Geist'' (1. Korinther-Brief 12,4 ). Gott konnte einen jeden mitten in der Versammlung von Israel auswählen und ein einziger Grund der Wahl von Jahasiel bestand ausschliesslich im Willen des HERRN. Wenn der Mensch unbegabt ist, etwas zu tun und um Gottes Hillfe und Schutz bittet, so beginnt der HERR zu handeln. Die eigenen Bemühungen und der Ungehorsam gegenüber dem Wort Gottes sind oft erste Hindernisse der geistlichen Auswirkungen. Gott kann nicht SEINE Hilfe schicken, bis ihr nicht bereit seid, die Antwort von IHM zu empfangen. Als die Ammoniter danach strebten, ganz und voll die Israeliten zu vernichten, begann Israel den Herrn zu preisen und anzubeten. Erst seitdem gab es mehr keine Schwierigkeiten für das Handeln Gottes. In den Versen 20-22 steht: ''Und zu der Zeit, da sie mit Jubel und Lobgesang anfingen, legte der HERR einen Hinterhalt gegen die Söhne Ammon, Moab und die vom Gebirge Seir, die gegen Juda gekommen waren; und sie wurden geschlagen''. Schauen und Glauben stehen manchmal im krassen Widerspruch zueinander (2.Korinther 5,7). Wir können nicht unsere Gefühlsorgane ignorieren. Was sie uns aber ''berichten'', ist rein subjektiv und kann darum nicht die 100prozentige Wirklichkeit abbilden. Ausserdem dürfen wir nie vergessen, dass sowohl die Gefühle als auch unsere Gedanken und die Worte der anderen Menschen auch vom Teufel herkommen können. Darum haben wir einen jeden Gedanken zu prüfen und nicht alles zu akzeptieren, um nicht im Spinnengewebe der Irrlehre und des Selbstbetrugs zu geraten. Der Herr ermahnt uns in seinem Wort, im 2. Korintherbrief 13,5: ''Prüft euch, ob ihr im Glauben seid, untersucht euch!''

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Wladimir Lebedew eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gottes, Menschen, HERR, HERRN, Israelis, IHM, Gott, Wort, Volk, Vers


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5538 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Unskilled Boldness' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | afrikaans: 'In Ewigheid - Amen!' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de