Allzeit bereit -|- Andacht von Rolf Aichelberger (Daily-Message-Archiv, 09. May 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1689

für den 09. May 2007 - Autor:

Allzeit bereit

»Predige das Wort, stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, weise zurecht, ermahne mit aller Langmut und Lehre«

2. Timotheus 4,2 *©*
 


Mir fällt immer wieder auf, dass Gespräche „übereinander“ auch uns Christen oft leichter über die Lippen kommen, als das ermutigende und helfende Gespräch „miteinander“. So stelle ich fest, dass negative Aussagen über den Nächsten bedeutend schneller Verbreitung finden, als die Verbreitung von positiven, erfreulichen Erlebnissen. Das Gerede und das Geschwätz, das Verbreiten von Verfehlungen: „hast du gesehen, was der schon wieder getan hat“ fällt einem scheinbar leichter, als das Loben und Anerkennen eines Menschen. Wie leicht lässt es sich in der Gruppe doch über andere herziehen, wie schnell ist man mit Vorurteilen und Verurteilen zur Stelle. Ich bin mir sicher, dass hier der Gegenspieler Gottes, Satan, seine ganze Macht ausüben will.

Aber die „Gute Nachricht“ von Gott, der dem Teufel seine Macht genommen hat, weil Jesus den Tod besiegt, uns damit aus dem Machtbereich des Satans befreit und uns den Weg zum VATER frei gemacht hat; diese „Gute Nachricht“ die hören wir nur selten in aller Öffentlichkeit. Fast ausschließlich hören wir die Worte Gottes nur in unseren Gottesdiensten, in unseren Haus- und Gebetskreisen, vielleicht noch am Krankenbett oder am Bett eines Sterbenden. Allzu wenige haben den Mut, in aller Öffentlichkeit sich als Christ zu zeigen, deutliche Worte auszusprechen und auf das geschriebene Wort Gottes, die Bibel hinzuweisen. Haben wir nicht allzu oft eine innere Scheu, uns damit „angreifbar“ zu machen? Haben wir nicht die Befürchtung als „Außenseiter“ und „fromme Verrückte“ da zu stehen? Gott kennt uns nur zu genau mit unserer Schwachheit, unserer Verzagtheit, unserem fehlenden Mut. Gerade deshalb hat er uns diesen Satz in „sein Buch“ geschrieben:

„Predige das Wort, stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, weise zurecht, ermahne mit aller Langmut und Lehre''

Predige das Wort...
Ja, jeder Christusnachfolger wird hier angesprochen und aufgefordert das Wort Gottes zu predigen. Aber nicht mit frommen Bibelsprüchen, meinem Nächsten das Wort Gottes „um die Ohren schlagen“, sondern die Zusage auf die Vergebung der Sünden und ein ewiges Leben mit Gott, predigen: Das Wort Gottes so auslegen, dass es den Menschen verständlich wird und sie berechtigte Hoffnung und Zuversicht auf ein ewiges Leben mit Gott bekommen können. Und, es sind nicht nur die ordinierten Priester oder Pfarrer damit gemeint, wenn es heißt „predige das Wort“, davon steht in diesem Vers nichts. Wir alle, die wir Christen sind, werden hier angesprochen. Wir alle haben den Missionsbefehl empfangen: „Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ (Matth. 28,19).

...Stehe bereit,
sei also darauf vorbereitet, das Wort Gottes den Menschen in deiner unmittelbaren Umgebung weiterzugeben. Das setzt natürlich voraus, dass wir selbst das Wort kennen. Deshalb ist es wichtig sich immer wieder selbst zu predigen (oder lassen) und die Bibel zu studieren, damit wir wissen, von was wir

...zu gelegener und ungelegener Zeit
ein Zeugnis geben können. Ganz egal ob wir uns sorgfältig darauf vorbereiten konnten, sei es im Hauskreis, Gebetskreis, Jugendkreis oder ob uns ganz „zufällig“ jemand irgendwo begegnet und wir spontan reagieren müssen, es gilt: verbreite die „Gute Nachricht“ - „predige das Wort“ - an jedem Ort und zu jeder Zeit. Gott ist ein Gott, der den Menschen begegnen will. ER wird Ihnen dann begegnen, wenn wir sie dort abholen wo sie sind. Denn viel zu wenige kommen noch zu unseren Gottesdiensten. Deshalb, wenn die Menschen nicht in die Kirche kommen, dann muss die Kirche (und wir sind die Kirche) zu den Menschen kommen.

...überführe, weise zurecht, ermahne,
also sprich auch Unbequemes an. Zeige dabei mit dem Zeigefinger aber nicht nur auf die Verfehlungen, sondern zeige vor allem Lösungswege auf und gib Hilfestellung wo sie nötig ist. Es ist nicht richtig, Fehler aufzudecken und den anderen als überführten Sünder stehen zu lassen. Jesus hat das auch nicht getan. Ja, er hat die Verfehlungen deutlich angesprochen, er hat die Sünden genannt und den Sünder zurecht gewiesen. Er hat auch ermahnt, aber, er hat vor allem auf einen Weg aus der Sünde hingewiesen! Weise du als Christ, als Ermahner, deinem Nächsten den richtigen Weg. Tu das aber

...mit aller Langmut und Lehre.
„und lehret sie halten alles was ich euch befohlen habe“ (Matth. 28,20). Mit Liebe und Geduld dem „Sünder“ einen Weg zeigen, der es ihm möglich macht, mit erhobenem Gesicht wieder in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden. Hier liegt meiner Meinung nach auch der Schlüssel dieses Verses: Jesus ist den Sündern in Liebe begegnet, so dass sie nicht als ewiger Verlierer dagestanden sind, sondern den Weg zum ewigen Leben erhalten haben.

Denken wir doch heute über diesen Satz nach und üben uns im Predigen des Wortes, im liebevollen Ermahnen und Zurechtweisen. Doch nicht vergessen: Das Wort Gottes soll zum Wohle der Menschen dienen, sie aufbauen und nicht zerstören. Das Wort Gottes soll die Menschen zum Vater führen! Gott hilft uns dabei: ''Und siehe ich bin bei Euch, alle Tage, bis an das Ende der Welt. (Matth. 28,20)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rolf Aichelberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Wort, Gottes, Menschen, Gott, Weg, Zeit, Verfehlungen, Sünder, Predige, Nächsten


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gerechtigkeit in Jesus' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Jonas Erne - mein Blog
Andachten, Gedanken und mehr
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Punishment was laid upon Jesus' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Op die straat van Hoop Deel 2' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de