Die Liebe -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 03. Sep 2006)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1441

für den 03. Sep 2006 - Autor:

Die Liebe

''Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung.''

Römer 13,10 *©*
 

Gott hat etwas von sich selbst in den Menschen hineingelegt - nämlich die Fähigkeit zur Liebe. Und auch darunter zu leiden, wenn diese Liebe nicht immer erwidert oder mißverstanden wird. Gott ist die Liebe (1. Johannes 4,8) und wir Menschen dürfen das tun, was er ist. So wie Gott der Mittelpunkt aller Schöpfung ist, so ist die Liebe der Mittelpunkt allen Lebens. Wenn man einen anderen Menschen von Herzen liebt, dann spürt und erkennt man, was für eine Macht, Kraft, Dynamik und Fülle dahinter steckt. Liebe ist stark wie der Tod (Hoheslied 8,6) und dem Tod kann man sich nicht entziehen als Mensch. Mit der Entscheidung Gottes Mensch zu werden (sein Ebenbild) hat die Liebe ihren ultimativen Höhepunkt erreicht (Philipper 2,6-8). Das Böse (die Gottesferne) das wir zu erwarten gehabt hätten durch unsere Sünden (ewige Verlorenheit) hat Jesus Christus für uns überwunden. Warum? Weil die Liebe dem Nächsten nichts Böses tut. Die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten (Jesaja 53,5). Man kann es tatsächlich nicht oft genug sagen und aufzeigen. Das ewige Geheimnis der Gottheit wird durch Tod und Auferstehung Jesu Christi zu einem Gegenstand der alle Dimensionen und Vorstellungen sprengt: ''Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben'' (1. Korinther 2,9).

Die Liebe Gottes tut uns nicht nur nichts Böses, sondern soviel Gutes, daß man es nicht in Worte fassen kann. Und das nicht erst im Himmel. Selbst die Bosheit in Gestalt (der Teufel) kommt gegen die Macht der Liebe nicht an. Gott hat den Satan durchaus ernst genommen und wollte ihm gewiß keine ''Katze im Sack'' andrehen indem er die Menschen erschuf die er wiederum verführen durfte. Gott ließ es zu. Durch das Gesetz wurde dem Menschen die Sünde erst bewusst (Römer 3,20). Vorher konnte er zwischen Gut und Böse nicht unterscheiden. Die Schuld wurde offenbar - ganz gewaltig - auch bei dir und mir. Der Unterschied zum Teufel ist, daß wir verführt wurden. Das macht unsere Schuld nicht kleiner, aber die Gnade für den, der sie will, umso größer! Liebe ist, nicht auf das Seine zu sehen, sondern auf das, was dem anderen dient (Philipper 2,4). Gott hat das getan; der Teufel nicht! Liebe aus reinem Herzen, aus gutem Gewissen und ungefärbtem Glauben ist das Allerwichtigste und Beste was wir als Christen tun können. Jesus sei Dank, der des Gesetzes Ende ist. Wer an ihn glaubt, der ist gerecht (Römer 10,4)! :-)

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Die Suche nach dem Frieden!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | e w i g k e . i t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'How so, why, for what reason – whomever does not ask remains ignorant!' | afrikaans: 'Die Here is my Herder' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de