mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5549 - Sat., 02 Dec 2017

Gottes großer Plan

Und im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott gesandt in eine Stadt in Galiläa, die heißt Nazareth, zu einer Jungfrau, die vertraut war einem Mann mit Namen Josef vom Hause David; und die Jungfrau hieß Maria. Und der Engel kam zu ihr hinein und sprach: Sei gegrüßt, du Begnadete! Der Herr ist mit dir! Sie aber erschrak über die Rede und dachte: Welch ein Gruß ist das? Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria! Du hast Gnade bei Gott gefunden. Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben. Der wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben, und er wird König sein über das Haus Jakob in Ewigkeit, und sein Reich wird kein Ende haben. Da sprach Maria zu dem Engel: Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Manne weiß? Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden. Und siehe, Elisabeth, deine Verwandte, ist auch schwanger mit einem Sohn, in ihrem Alter, und ist jetzt im sechsten Monat, sie, von der man sagt, dass sie unfruchtbar sei. Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. Maria aber sprach: Siehe, ich bin des Herrn Magd; mir geschehe, wie du gesagt hast. Und der Engel schied von ihr.

Lukas 1/26-38


Wir planen unser Leben obwohl wir nicht wissen was morgen, geschweige denn in einer Minute tatsächlich sein wird, trotzdem planen wir munter drauflos. Jede Stunde, jeder Tag, jedes Monat, jedes Jahr. 365 Tage bekommen wir in einem Jahr geschenkt und wir sind so gut darin sie auszufüllen.

Doch ganz ehrlich, ist es das Leben welches Gott sich für uns erdacht hat? Ist unser Weg, den wir eingeschlagen haben, ein guter von Gott gewollter Weg. Was ist sein Plan für uns?

Diese Frage könnten wir uns eigentlich ersparen, denn Gottes Plan auf Erden stand lange schon fest, bevor wir alle auf der Welt waren, und er begann hier auf Erden, als der Engel Maria davon berichtete. (Lukas 1)

Die wunderbare Geschichte, unser Weihnachtsevangelium! Gott wurde Mensch durch seinen Sohn, um uns zu nahen und seine Verheißung erfüllte sich in Bethlehem. Die Krippe, der Ort der Begegnung. Das Kind im Stall, ein König, unser Retter, alles lief nach seinem Plan. Er begegnete hier Armut und Reichtum, er wurde einer von uns.(Lukas 2)

Doch Gottes Plan hatte hier noch kein Ende, denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen Sohn Jesus Christus für unsere Schuld ans Kreuz hingab.(Johannes 3/16) Er musste für unsere Sünden mit seinem Leben bezahlen. Er war das Lösegeld für viele. Hier erfüllte sich die Verheißung von Bethlehem!(Lukas 23)

„Jesus der Retter ist da“. Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker